Jürgen Mai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jürgen Mai (* 6. März 1951 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Mai absolvierte eine Ausbildung als Diesellokschlosser und studierte von 1973 bis 1977 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Danach war er in Engagements am Theater Magdeburg, am Landestheater Halle, am Hans-Otto-Theater Potsdam, Stadttheater Bremerhaven, Theater Bremen, Theater Basel, Grenzlandtheater Aachen, Schauspielhaus Stuttgart u. a.

Er ist in zahlreichen Film-, Fernseh- und Theaterrollen zu sehen, unter anderem in den Serien Küstenwache, Soko Wismar, Unser Charly, Tatort, Maddin in Love, Doppelter Einsatz und Balko.

Von 2003 bis 2010 war Mai künstlerischer Leiter des Privattheaters Komödie Dresden, 2010 bis 2011 Intendant der umstruktierten und leicht umbenannten Comödie Dresden. Hier spielte er in fast 20 Rollen, z. B. "Die Hexe Baba Jaga" in mehreren Teilen, "Der nackte Wahnsinn", "Pension Schöller", und war auch als Regisseur tätig, z. B. "Den Sozialismus in seinen Lauf…", "Ferienheim Bergkristall".

2012 spielte er im ZDF bei TerraMax.

Er lebt in Berlin und ist mit der Schauspielerin Ulrike Mai verheiratet. Aus der Beziehung mit der Schauspielerin Sabine Scholze hat er die beiden Töchter Caroline Scholze und Theresa Scholze, die ebenfalls Schauspielerinnen sind.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]