James Troisi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Troisi
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Juli 1988
Geburtsort AdelaideAustralien
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
2005–2007 Newcastle United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2008
2008–2009
2009–2012
2012–
2013–
Newcastle United
Gençlerbirliği Ankara
Kayserispor
Atalanta Bergamo
Melbourne Victory (Leihe)
0 0(0)
29 0(6)
65 (10)
6 0(0)
20 0(9)
Nationalmannschaft2
2007–2008
2008–
Australien U-23
Australien
13 0(2)
9 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. Februar 2014
2 Stand: 16. Januar 2014

James Troisi (* 3. Juli 1988 in Adelaide) ist ein australischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend, bis 2005[Bearbeiten]

Troisi wurde 1988 als Sohn eines Italieners und einer Griechin im australischen Adelaide geboren. Im Alter von sieben Jahren kam er an seiner Schule erstmals mit Fußball in Kontakt und trat einige Zeit später einem Verein bei. Dort wurde er unter anderem vom früheren Serie-A-Profi Mario Corti betreut.[1] Mit elf Jahren kam Troisi an die Burning Ambition Academy. 2005 wagte er dann den Sprung nach Europa und ging in die Nachwuchsakademie von Newcastle United.

Newcastle United, 2005–2008[Bearbeiten]

Bei Newcastle United spielte er die ersten beiden Jahre überwiegend in der Jugendmannschaft, kam aber auch vereinzelt in Spielen der Reservemannschaft zum Einsatz. Im Januar 2007 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag, der bis 2008 Gültigkeit besaß.[2] Troisi blieb in den folgenden 18 Monaten ohne Pflichtspieleinsatz für die Profimannschaft Newcastles. Er kam lediglich in der Saisonvorbereitung 2007/08 in einigen Testspielen zum Einsatz und saß mehrmals bei Spielen in der Premier League und im UEFA-Pokal auf der Ersatzbank. Von Newcastle-Manager Kevin Keegan wurde Troisi kein neuerliches Vertragsangebot unterbreitet und so verließ er den englischen Klub im Sommer 2008.[3]

Einige Monate zuvor stand Troisi kurz vor einem Wechsel zum niederländischen Klub Roda JC Kerkrade, nachdem er im Januar 2008 bei einem Probetraining überzeugt hatte. Da Newcastle allerdings auf eine Ausbildungsentschädigung bestand, kam der Wechsel nicht zustande.[4]

Stationen in der Türkei, seit 2008[Bearbeiten]

Kurz vor Ende der Transferperiode unterschrieb Troisi einen Dreijahresvertrag beim türkischen Hauptstadtverein Gençlerbirliği Ankara, wo mit Bruce Djite bereits ein weiterer Australier unter Vertrag stand.[5] Sein Pflichtspieldebüt für den Klub gab er am 14. September 2008 als Einwechselspieler gegen Eskişehirspor. Nach seiner Debütsaison im türkischen Fußball, in der er in 29 Partien sechs Treffer erzielte, wechselte er zum Ligakonkurrenten Kayserispor, gegen den er im Januar 2009 in einem Ligaspiel drei Treffer erzielt hatte.[6] Zum Ende der Saison 2011/12 trennte er sich von Kayserispor[7]

Atalanta Bergamo[Bearbeiten]

Im Sommer 2012 wechselte er nach Italien zu Atalanta Bergamo und unterschrieb dort einen Vertrag bis 2016. In der Serie A kam er insgesamt sechsmal zum Einsatz, in der Coppa Italia zweimal. Ein Tor gelang ihm in dieser Zeit nicht.[8]

Melbourne Victory[Bearbeiten]

Zur Saison 2013/14 wechselte er für ein Jahr auf Leihbasis in seine australische Heimat zu Melbourne Victory.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Troisi kam in einem Olympia-Qualifikationsspiel gegen Saudi-Arabien im April 2007 erstmals für die australische Olympiaauswahl (U23) zum Einsatz. Von Auswahltrainer Graham Arnold wurde er nach der erfolgreichen Qualifikation in das 18-köpfige Aufgebot für die Endrunde des Olympischen Fußballturniers 2008 in China berufen. Die Endrunde, bei der Australien mit nur einem Punkt bereits in der Vorrunde scheiterte, verlief für Troisi enttäuschend. Im zweiten Gruppenspiel gegen Argentinien spielte er die ersten 65 Minuten, im letzten und entscheidenden Spiel gegen die Elfenbeinküste wurde er in der 86. Minute eingewechselt.

Bereits am 22. März 2008 gab er in einem torlosen Freundschaftsspiel gegen Singapur sein Debüt in der australischen A-Nationalmannschaft.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Beginning“ auf Troisis Homepage
  2. bbc.co.uk: Troisi signs Newcastle contract (10. Jan. 2007)
  3. skysports.com: Trio to leave Newcastle (6. Mai 2008)
  4. skysports.com: No Roda deal for Toon starlet (15. April 2008)
  5. FourFourTwo Australia: Troisi Signs For Genclerbirligi (31. Aug. 2008)
  6. au.fourfourtwo.com: Turkish Switch For Troisi (9. Juli 2009)
  7. milliyet.com.tr: „Kayseri'den kaçtı Juventus kaptı“ (abgerufen am 21. Juni 2012)
  8. Troisi talks about life in Serie A (abgerufen am 16. Januar 2014)
  9. [1] (abgerufen am 16. Januar 2014)
  10. The Sydney Morning Herald: Young Socceroos struggle in Singapore (23. März 2008)