Janne Jalasvaara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Janne Jalasvaara Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. April 1984
Geburtsort Oulu, Finnland
Größe 182 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2001 Kärpät Oulu
2001–2006 Espoo Blues
2006–2011 KalPa Kuopio
seit 2011 HK Dynamo Moskau

Janne Jalasvaara (* 15. April 1984 in Oulu) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2011 beim HK Dynamo Moskau in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Janne Jalasvaara begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Kärpät Oulu, in der er bis 2001 aktiv war. Anschließend wechselte er zu den Junioren der Espoo Blues, für deren Profimannschaft er in der Saison 2002/03 sein Debüt in der SM-liiga gab. In insgesamt 17 Spielen blieb er dabei punktlos und erhielt vier Strafminuten. Auch in den folgenden drei Jahren kam der Verteidiger regelmäßig für Espoo in der SM-liiga zum Einsatz, konnte sich jedoch nicht endgültig durchsetzen und spielte als Leihspieler für die finnische U20-Nationalmannschaft, Haukat, Salamat und Kiekko-Vantaa in der zweitklassigen Mestis.

Zur Saison 2006/07 wechselte Jalasvaara innerhalb der SM-liiga zu KalPa Kuopio, wo er sich in den folgenden Jahren zum Führungsspieler entwickelte. Sein größter Erfolg mit KalPa war das Erreichen des dritten Platzes in der Saison 2008/09. Im Januar 2011 wurde der Finne vom OHK Dynamo aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Für die Russen erzielte er bis zum Saisonende in insgesamt 16 Spielen zwei Tore und bereitete fünf vor. Im Anschluss an das Erstrundenaus von Dynamo in den Playoffs wurde sein Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert.[1] Ein Jahr später gewann er mit dem OHK Dynamo die Meisterschaftstrophäe der KHL, den Gagarin-Pokal.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Jalasvaara im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2003 und 2004 teil. Bei beiden U20-Weltmeisterschaften gewann er mit seiner Mannschaft jeweils die Bronzemedaille. Im Seniorenbereich stand er 2011 im Aufgebot seines Landes bei der Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 1 10 1 5 6 10
KHL-Playoffs 1 6 1 0 1 6
SM-liiga-Hauptrunde 9 364 35 63 98 392
SM-liiga-Playoffs 4 26 2 4 6 2

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dynamo.ru, Граняк и Яласваара остаются в «Динамо»

Weblinks[Bearbeiten]