Oulun Kärpät

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oulun Kärpät
Oulun Kärpät
Erfolge
  • Meister SM-liiga: 1981, 2004, 2005, 2007, 2008, 2014
Vereinsinfos
Geschichte Oulun Kärpät 46 (seit 1947)
Standort Oulu, Finnland
Vereinsfarben gelb, schwarz
Liga Liiga
Spielstätte Oulun Energia Areena
Kapazität 6.614 Plätze (davon 4.760 Sitzplätze)
Geschäftsführer Juha Junno
Cheftrainer Lauri Marjamäki
Kapitän Lasse Kukkonen
Saison 2013/14 1. Platz, Meister

Oulun Kärpät bzw. einfach Kärpät (deutsch: Hermeline) ist ein finnischer Eishockeyverein, der in Oulu in der Oulun Energia Areena spielt.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 15. Mai 1946 wurde Kärpät in Oulu unter dem Namen Oulun Kärpät 46 gegründet. Zuerst wurde in dem Sportverein Fußball gespielt. Als erste Wintersportart folgte Bandy.

Im Januar 1947 wurde die Eishockeymannschaft des Vereins gegründet. Obwohl anfangs wenig erfolgreich, legte Kärpät von da an sein Hauptaugenmerk auf Eishockey.

Als im Jahr 1975 die SM-liiga gegründet wurde, spielte Kärpät noch in der 1. Division, schaffte aber bereits 1977 den Sprung in die oberste finnische Liga und feierte 1980 mit einer Bronzemedaille den ersten großen Erfolg in dieser Liga. Bereits in der Saison 1980–81 wurde Kärpät zum ersten Mal finnischer Meister.

Im Jahr 1995 musste Kärpät wieder in der 1. Division spielen, stiegen aber im Jahr 2000 wieder in die SM-liiga auf.

In den Jahren 2004, 2005, 2007 und 2008 wurden sie schließlich wieder finnischer Meister, sowie 2006 Dritter und 2009 Vize-Meister.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kärpät – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien