Jaroslava Maxová

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaroslava Maxova (2009)

Jaroslava Maxová (* 6. April 1957 in Moravská Třebová, Tschechoslowakei) ist eine tschechische Mezzosopranistin und Gesangs-Lehrerin. Sie tritt auch als Jaroslava Horská und Jaroslava Horská-Maxová auf.

Leben[Bearbeiten]

Im Jahr 1980 absolvierte sie die pädagogische Fakultät der Palacký-Universität Olomouc in den Fächern Tschechisch und Musik mit dem Titel Master. Von 1980 bis 1984 studierte sie an der Musik-Universität in Bratislava und schloss mit dem Titel MgA ab. Zugleich trat sie im slowakischen Nationaltheater auf. Nach dem Absolutorium 1986 wurde sie dort engagiert. 1988 hat sie für Johannes Paul II. aus den Werken des L. Perosi gesungen. In der Saison 1994 war sie zu Gast auf dem Festival in Bregenz in der Zandonai-Oper Francesca di Rimini. Weiter zu sehen war sie auf Bühnen in Deutschland, Italien, Holland, Spanien, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Ungarn, Russland und der Türkei unter Leitung der Dirigenten Moshe Atzmon, Arturo Sacchetti, Andrew Parrot, Hubert Soudant, Arpad Jóo, Ferenc Nagy, Otakar Kudrna, Zdeněk Košler, Jiří Bělohlávek, Oliver Dohnányi, Libor Pešek, Johannes Wildner, Andreas Stöhr, Přemysl Charvát, Alexander Rahbari, Fabio Luisi und John Fiore. Sie kooperiert mit der Plattenfirma londoner Romantic Robot von Alexander Goldscheider. Mit den Komponisten Peter Maxwell Davies, Jan Klusák, Alexander Goldscheider und Alexander Rudajev arbeitete sie zusammen.

1994 wurde sie zur Solistin am Prager Nationaltheater. Rollen, die sie sang sind Olga im Onegin, Cherubin in Mozarts Figaros Hochzeit, Radmila in der Libuscha, Hata in der verkauften Braut. Fünf Jahre unterrichtete sie als Gesangslehrerin am Jaroslav-Ježek-Konservatorium in Prag.

Diskographie[Bearbeiten]

  • 2009 Goldscheider, Alexander: The Song of Songs. [CD]. London, Britannien: Romantic Robot
  • 2005 Wagner, Richard: Der Ring des Nibelungen [John Fiore, conductor] [CD]. Prag, Tschechische Rep.: das Nationaltheater
  • 2002 Klusák, Jan: Zpráva pro akademii, Bertram a Mescalinda. [Přemysl Charvát, conductor] [CD]. Prag, Tschechische Rep.: das Nationaltheater
  • 1997 Donizetti, Gaetano: Messa da Requiem. [Alexander Rahbari, conductor] [CD]. Wien, Österreich: KOCH International
  • 1997 Zandonai, Riccardo: Francesca da Rimini. [Fabio Luisi, conductor] [CD]. Vienna, Österreich: KOCH International
  • 1989 Lorenzo Perosi: Stabat Mater, Dies Iste, L'Inno della Pace. [Arturo Sacchetti, conductor] [CD]. Vatikan: FREQUENZ
  • 1986 Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem [Zdeněk Košler, conductor] [CD]. Tschechoslowakei: OPUS

Literatur[Bearbeiten]

  • Janota, Dalibor; Kučera, Jan P. Malá encyklopedie české opery. Prag(Tschechische Rep.), Litomyšl (Tschechische Rep.): Paseka, 1999. ISBN 80-7185-236-8
  • Poledňák, Ivan. Vášeň rozumu. Olomouc (Tschechische Rep.): Univerzita Palackého, 2004. ISBN 80-244-0932-1

Weblinks[Bearbeiten]