Jewgeni Alexandrowitsch Kowaljow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jewgeni Alexandrowitsch Kowaljow (russisch Евгений Александрович Ковалёв, englisch Evgeny Kovalev; * 6. März 1989 in Moskau, UdSSR) ist ein russischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Jewgeni Kowaljow gewann 2005 bei der Europäischen Jugendolympiade in Lignano die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. Im nächsten Jahr wurde er bei der Junioren-Bahnradeuropameisterschaft in Athen Zweiter in der Einerverfolgung. In der Saison 2007 gewann er bei der Europameisterschaft Bronze in der Mannschaftsverfolgung und Silber im Mannschaftssprint. In Aguascalientes wurde er Weltmeister im Madison und Vizeweltmeister in der Einer-, sowie in der Mannschaftsverfolgung. In der U23-Klasse gewann er 2008 Silber bei der Europameisterschaft in Pruszków.

Sein älterer Bruder Iwan Kowaljow ist ebenfalls Radsportler. Zeitweise starten sie bei der Mannschaftsverfolgung in der gleichen Mannschaft.

Erfolge – Bahn[Bearbeiten]

2007
2009
2011
2013

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2009
2010
2013
2014

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]