Jimmy Pop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jimmy Pop, Nibe Festival 2009.

Jimmy Pop oder auch Jimmy Pop Ali (* 27. August 1972 in Trappe, Pennsylvania; eigentlich James Moyer Franks) ist ein US-amerikanischer Musiker. Er ist der Sänger, Songwriter und Rhythmusgitarrist der Rockband Bloodhound Gang.

Biografie[Bearbeiten]

Nach seinem Abschluss auf der Perkiomen Valley High School studierte er Kommunikation und Geschichte auf der Temple University in Pennsylvania, wo er den späteren Bloodhound-Gang-Bassisten Jared Hennegan kennenlernte. Mit seinen Studienkollegen Daddy Long Legs, Bubba K Love und Foof gründete er 1992 die Bloodhound Gang und produzierte damals noch die ersten Alben selbst, um Geld zu sparen. Auch heute noch ist Jimmy Pop der Produzent der Bloodhound Gang, um die Kontrolle über die Band zu behalten. Gitarre spielt Jimmy Pop nur auf Konzerten, Studiogitarrist ist Lupus Thunder. Jimmy Pop ist Gründer und Besitzer der Jimmy Franks Recording Company, bei der die Bloodhound Gang ihre CDs veröffentlicht. Er spielte außerdem in einigen Folgen der MTV-Serie Viva La Bam mit und ebenso in Bam Margeras Film Where the #$&% Is Santa? und hat ein Lied mit dem deutschen DJ Tomcraft aufgenommen. Im August 2010 erschien Disco Pogo von den Atzen und Jimmy Pop in den USA.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jimmy Pop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien