Joseph William Kennedy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph William Kennedy (* 30. Mai 1916 in Nacogdoches; † 5. Mai 1957 in St. Louis) war ein US-amerikanischer Physiker.

1935 machte er sein Bachelor-Abschluss am Stephen F. Austin State Teachers College (heute Stephen F. Austin State University in Nacogdoches, Texas), später an der University of Kansas sein Master-Abschluss und 1939 sein Ph.D. an der University of California, Berkeley. Mit 27 kam er während des Zweiten Weltkrieges 1943 ans Los Alamos National Laboratory und leitete dort die Chemie- und Metallurgieabteilung. Nach dem Krieg war er Professor an der Washington University in St. Louis.

Er war mit den US-Amerikanern Glenn T. Seaborg, Edwin Mattison McMillan, Michael Cefola und Arthur Wahl ein Mitentdecker des Elements Plutonium.

Weblinks[Bearbeiten]