Jules Claretie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jules Claretie (1909)
Claretie, porträtiert von Emile Auguste Carolus-Duran

Jules Claretie (eigentlich Arsène Arnaud Claretie; * 3. Dezember 1840 in Limoges; † 23. Dezember 1913 in Paris) war ein französischer Schriftsteller, Theaterkritiker, -direktor und Journalist.

Er wurde 1885 Direktor der Comédie française und 1888 Mitglied der Académie française. Er schrieb unter verschiedenen Pseudonymen u.a. für den Figaro und verfasste mehrere Romane und historische Werke, darunter eine fünfbändige Geschichte der Revolution 1870/71. Claretie war Kommandeur der Ehrenlegion.

Werke[Bearbeiten]

  • Histoire de la Révolution de 1870-1871. Bureaux de l'Eclipse, Paris 1872 (5 Bände).
  • Camille Desmoulins: Étude sur les Dantonistes. Paris 1875.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jules Claretie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien