Kamerunische Fußballnationalmannschaft (U-17-Junioren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamerun
Spitzname(n) Les Lions indomptables
Verband Fédération Camerounaise de Football
Konföderation CAF
(Stand: unbekannt)

Die kamerunische U-17-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft kamerunischer Fußballspieler. Sie unterliegt der Fédération Camerounaise de Football und repräsentiert sie international auf U-17-Ebene, etwa in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, bei U-17-Afrikameisterschaften und U-17-Weltmeisterschaften.

Die Mannschaft wurde 2003 Afrikameister. 1999 hatte sie den vierten Platz erreicht. Für eine Weltmeisterschaft konnte sie sich bislang erst einmal (2003) qualifizieren und schied dabei mit drei Unentschieden, unter anderem gegen Portugal und den späteren Weltmeister Brasilien, in der Vorrunde aus.

Teilnahme an U-17-Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

(Bis 1989 U-16-Weltmeisterschaft)

China VolksrepublikChina 1985 nicht qualifiziert
KanadaKanada 1987
SchottlandSchottland 1989
ItalienItalien 1991
JapanJapan 1993
EcuadorEcuador 1995
AgyptenÄgypten 1997
NeuseelandNeuseeland 1999
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago 2001
FinnlandFinnland 2003 Vorrunde
PeruPeru 2005 nicht qualifiziert
Korea SudSüdkorea 2007
NigeriaNigeria 2009
MexikoMexiko 2011
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate 2013
ChileChile 2015

Teilnahme an U-17-Afrikameisterschaften[Bearbeiten]

MaliMali 1995 zurückgezogen
BotswanaBotswana 1997 nicht qualifiziert
GuineaGuinea 1999 4. Platz
SeychellenSeychellen 2001 Vorrunde
SwasilandSwasiland 2003 Afrikameister
GambiaGambia 2005 nicht qualifiziert
TogoTogo 2007
AlgerienAlgerien 2009 Vorrunde
RuandaRuanda 2011 nicht qualifiziert
MarokkoMarokko 2013
NigerNiger 2015

Siehe auch[Bearbeiten]