Kannonkoski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kannonkosken kunta
Wappen Karte
Wappen von Kannonkoski Lage von Kannonkoski in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Mittelfinnland
Verwaltungsgemeinschaft: Saarijärvi-Viitasaari
Geographische Lage 62° 58′ N, 25° 15′ O62.96666666666725.25Koordinaten: 62° 58′ N, 25° 15′ O
Fläche: 549,71 km²[1]
davon Landfläche: 444,85 km²
davon Binnengewässerfläche: 104,86 km²
Einwohner: 1.554 (31. Dez. 2012)[2]
Bevölkerungsdichte: 3,5 Ew./km²
Gemeindenummer: 216
Sprache(n): Finnisch
Website: www.kannonkoski.fi

Kannonkoski [ˈkɑnnoŋˌkoski] ist eine Gemeinde mit 1554 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in Mittelfinnland.

Die Gemeinde wurde 1934 aus den südlichen Dörfern der Gemeinde Kivijärvi und dem Westteil von Viitasaari gebildet. Neben dem Kirchdorf Kannonkoski zählen zur Gemeinde die Dörfer Hilmonkoski, Joenniska, Kannonjärvi, Kannonsaha, Kämäri, Käräjämäki, Mannilankylä, Piispala und Vuoskoski. Das Gemeindegebiet ist von zahlreichen Seen, Inseln und Halbinseln stark zergliedert, die Gesamtuferlänge beträgt mehr als 400 km. Das Gemeindezentrum liegt auf einer Landenge zwischen den Seen Kivijärvi, Syväjärvi und Pudasjärvi. Hier liegt auch der Bahnhof des Dorfes, an der Bahnstrecke von Haapajärvi nach Jyväskylä.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: Das durch Wellenschnitt geteilte Wappen in Rot und silbernen Schildfuß zeigt oben einen ausgerissenen silberner Baumstumpf.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kirche des Ortes wurde 1938 nach Plänen von Pauli E. Blomstedt erbaut und ist eines der frühesten und radikalsten Beispiele funktionalistischer Architektur in Finnland.

Politik[Bearbeiten]

Wie in den meisten ländlichen Gegenden Finnlands ist in Kannonkoski die Zentrumspartei die stärkste Partei. Bei der Kommunalwahl 2008 erhielt sie über die Hälfte der Stimmen und verfügt im Gemeinderat, der höchsten Entscheidungsinstanz bei lokalen Angelegenheiten, mit 10 von 17 Abgeordneten über eine absolute Mehrheit. Die zweitgrößte Fraktion stellen die Sozialdemokraten mit fünf Sitzen, gefolgt von der konservativen Nationalen Sammlungspartei mit zwei Sitzen.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2009–2012)
Partei Wahlergebnis 2008[3] Sitze
Zentrumspartei 55,6 % 10
Sozialdemokraten 31,8 % 5
Nationale Sammlungspartei 12,7 % 2

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kannonkoski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2012.
  3. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2008