Joutsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joutsan kunta
Wappen Karte
Wappen von Joutsa Lage von Joutsa in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Mittelfinnland
Verwaltungsgemeinschaft: Joutsa
Geographische Lage 61° 45′ N, 26° 7′ O61.74291826.113724Koordinaten: 61° 45′ N, 26° 7′ O
Fläche: 1.066,42 km²[1]
davon Landfläche: 867,16 km²
davon Binnengewässerfläche: 199,26 km²
Einwohner: 4.904 (31. Dez. 2012)[2]
Bevölkerungsdichte: 5,7 Ew./km²
Gemeindenummer: 172
Sprache(n): Finnisch
Website: www.joutsa.fi

Joutsa ist eine Gemeinde in Mittelfinnland mit 4904 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Sie liegt 70 km südöstlich von Jyväskylä inmitten der Finnischen Seenplatte. Durch die Gemeinde verläuft die Grenze der historischen Landschaften Häme und Savo.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zu Jahresbeginn 2008 wurde die Nachbargemeinde Leivonmäki in Joutsa eingemeindet.[3] Dadurch vergrößerte sich die Einwohnerzahl um mehr als ein Viertel, die Gemeindefläche gar um knapp zwei Drittel. Die Gemeinde Joutsa umfasst neben dem gleichnamigen Kirchdorf die Orte Angesselkä, Etu-Ikola, Hankaa, Havunmäki, Kälä, Kivisuo, Laitjärvi, Lapinkylä, Leivonmäki, Marjotaipale, Martinkylä, Mieskonmäki, Pajumäki, Pappinen, Pylsy, Pärnämäki, Ruokoranta, Ruorasmäki, Rutalahti, Savenaho, Selänpohja, Taka-Iola Tammilahti, Tolvasniemi, Uimaniemi und Vähä Joutsa. Mit der Nachbargemeinde Luhanka hat sich Joutsa zu einer Verwaltungsgemeinschaft zusammengeschlossen, Städtepartnerschaften unterhält die Gemeinde zu Finspång in Schweden und Tähtvere in Estland.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: Im roten Schild ein silberner Bogen mit goldener Sehne und eingelegtem silbernen gold gespitzten und ebenso befiederten Pfeil über dem mit Tannenschnitt geteilten silbernen Schildfuß.

Sonstige[Bearbeiten]

Durch Joutsa führt die Staatsstraße 4 (E 75), eine der wichtigsten Nord-Süd-Verkehrsachsen Finnlands. Dennoch ist die Gemeinde recht strukturschwach und kaum industrialisiert. Die größten Arbeitgeber sind die Gemeinde selbst, das Bauunternehmen Hentinen. Von großer Bedeutung sind auch die Forstwirtschaft und der Tourismus. Auf dem Gebiet der Gemeinde befinden sich fast 2.000 Ferienhäuser (Mökkis); insbesondere in den Sommermonaten erhöht sich daher die Einwohnerzahl Joutsas beträchtlich.

Kultur[Bearbeiten]

Im Sommer wird in Joutsa jährlich das dreitägige Musik- und Kulturfestival Joutsan Joutopäivät, veranstaltet, das bis zu 25.000 Besucher anlockt. In sportlicher Hinsicht ist die Gemeinde für den Verein Joutsan Pommi bekannt, dessen Skilanglaufmannschaft zu den erfolgreichsten Finnlands zählt. Im Gebiet der Gemeinde befindet sich der 29 km² große Leivonmäki-Nationalpark.

Politik[Bearbeiten]

Wie in den meisten ländlichen Gegenden Finnlands ist in Joutsa die Zentrumspartei die stärkste Partei. Bei der Kommunalwahlen 2008 erhielt sie knapp über ein Drittel der Stimmen. Im Gemeinderat, der höchsten Entscheidungsinstanz bei lokalen Angelegenheiten, stellt sie zehn von 27 Abgeordneten. Zweitgrößte Fraktion ist die konservative Nationalen Sammlungspartei mit neun Sitzen, gefolgt von den Sozialdemokraten mit fünf Sitzen. Weiterhin im Gemeinderat vertreten sind die Christdemokraten mit zwei und das Linksbündnis mit einem Mandat.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2009–2012)
Partei Wahlergebnis 2008[4] Sitze
Zentrumspartei 34,3 % 10
Nationale Sammlungspartei 29,9 % 9
Sozialdemokraten 17,3 % 5
Christdemokraten 7,9 % 2
Linksbündnis 6,5 % 1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joutsa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2011. (PDF-Datei; 194 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2012.
  3. Website der Gemeinde Joutsa: Beschluss des finnischen Staatsrates zur Eingemeindung der Gemeinde Leivonmäki in die Gemeinde Joutsa (finn.)
  4. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2008