Kanton Le Petit-Quevilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Le Petit-Quevilly
Region Haute-Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Hauptort Le Petit-Quevilly
Einwohner 22.055 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 5.070 Einw./km²
Fläche 4,35 km²
Gemeinden 1
INSEE-Code 7667

Der Kanton Le Petit-Quevilly ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Rouen im Département Seine-Maritime und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort ist Le Petit-Quevilly. Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2008 Frédéric Sanchez (PS).

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton Le Petit-Quevilly ist 435 Hektar (4,35 km²) groß und hat (2006) 22.132 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 5088 Einwohnern pro km² entspricht. Er liegt im Mittel auf 5 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 3 m und 33 m jeweils im Stadtgebiet von Le Petit-Quevilly.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus einer Gemeinde:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche (km²) Bevölkerungsdichte Code Insee Postleitzahl
Le Petit-Quevilly 000000000022055.000000000022.055   (2011) 4,35 000000000005070.00000000005.070 Einw./km² 76498 76140

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
21.098 22.876 22.401 22.876 22.600 22.332 22.132