Kanton Tuzla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuzla
Coat of arms of Tuzla Canton.svg
Einwohner 477.278 Einw.
(2013)
Bevölkerungsdichte 180,2 Einw./km²
Fläche 2649 km²
Gemeinden 13
ISO-3166-2-Code BA-03
Kroatien Albanien Serbien Montenegro Republika Srpska Republika Srpska Distrikt Brčko Kanton Posavina Kanton Zenica-Doboj Kanton Tuzla Kanton Sarajevo Kanton Bosnisches Podrinje Kanton Zentralbosnien Kanton Una-Sana Kanton 10 Kanton West-Herzegowina Kanton Herzegowina-NeretvaLage des Kantons in Bosnien und Herzegowina
Über dieses Bild

Lage des Kantons in Bosnien und Herzegowina

Der Kanton Tuzla (bosn. Tuzlanski Kanton) ist einer der Kantone der Föderation Bosnien und Herzegowina. Seinen Namen hat er von seiner Hauptstadt Tuzla.

Er hat eine Fläche von 2.649 km² [1] und etwa 477.000 Einwohner (Stand 2013)[2], mehrheitlich Bosniaken.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 13 Gemeinden (Einwohnerzahlen 2013)

Geschichte[Bearbeiten]

Der Kanton Tuzla entstand im Jahre 1994, als durch das Abkommen von Washington die Föderation Bosnien und Herzegowina gegründet wurde. Seine heutigen Grenzen erhielt er durch den Dayton-Vertrag von 1995, der die Grenze zwischen der Föderation Bosnien und Herzegowina und der Republika Srpska festlegte.

Außer Banovići, Srebrenik und Živinice haben alle Gemeinden infolge des Daytonabkommens eine territoriale Veränderung erfahren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kategorie:Kanton Tuzla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Federacija Bosne i Hercegovine. Federalni zavod za statistiku: Federacija Bosne i Hercegovine u brojkama, Sarajevo 2008 (PDF; 278 kB), S. 11.
  2. Vorläufige Ergebnisse der Volkszählung 2013 (PDF; 752 kB)

44.5518.6Koordinaten: 44° 33′ N, 18° 36′ O