Gračanica (Doboj)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gračanica
Грачаница

Wappen von Gračanica (Doboj)

Gračanica (Doboj) (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation
Kanton: Tuzla
Koordinaten: 44° 42′ N, 18° 19′ O44.70361111111118.310555555556Koordinaten: 44° 42′ 13″ N, 18° 18′ 38″ O
Fläche: 219,5 km²
Einwohner: 48.395
Bevölkerungsdichte: 220 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 35
Postleitzahl: 75320
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Nusret Helić (SDP)
Webpräsenz:

Gračanica (serbisch-kyrillisch Грачаница) (deutsch veraltet Gratschanitz) ist eine Stadt im nordöstlichen Teil von Bosnien und Herzegowina, im Kanton Tuzla. Das Gemeindegebiet umfasst einen großen Teil der Ebene des Flusses Spreča im unteren Flussverlauf, sowie einen Teil des Trebava-Gebirges.

Die Stadt umfasste vor dem Bosnienkrieg im Jahre 1991 eine Fläche von 387 km², setzte sich aus 28 Ortschaften zusammen und zählte 59.134 Einwohner. Nach dem Krieg und dem Vertrag von Dayton wurde aus einem Teil des Gemeindegebiets die Gemeinde Petrovo geschaffen, welche nun zur Republika Srpska zählt.

Das heutige Stadtgebiet umfasst eine Fläche von 219,5 km², setzt sich aus 18 Ortschaften zusammen und zählt laut neuesten statistiken 48.395 Einwohner (Volkszählung 2013). Gračanica grenzt an die Gemeinde Gradačac im Norden, an Srebrenik im Osten, sowie an Lukavac im Südosten und Petrovo im Süden. Im Westen grenzt die Gemeinde an die Stadt Doboj und an die kleine Gemeinde Doboj-Istok.

Gracanica erhielt 1548 den Status einer Stadt. Die stärkste Entwicklung erlebte Gracanica Ende des 17. Jahrhunderts, während der Herrschaft des Ahmed-paša Budimlija, der die Stadtmoschee, den Hamam sowie die Sahat Kula (Uhrturm), seit dieser Zeit das Wahrzeichen der Stadt, erbaute.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]