Kelly Ges.m.b.H.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kelly GmbH)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelly
Kelly's Logo.jpg
Rechtsform Ges.m.b.H.
Gründung 1955
Sitz Wien
Leitung Wolfgang Hötschl und Werner Luksch[1]
Mitarbeiter 347 (2010) [2]
Umsatz 130 Mio. Euro (2010), 124 Mio. Euro (2009)[2]
Branche Lebens- bzw. Genussmittel: Knabbergebäck
Produkte Kelly's Popcorn, Soletti Salzgebäck, Chio und funny-frisch Chips, ültje NüsseVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.kelly.eu

Die Kelly Ges.m.b.H. ist ein österreichisches Unternehmen amerikanischer Prägung und Teil der Intersnack-Group.[3] Kelly stellt Knabbergebäck der Marken Kelly's und Soletti, sowie funny-frisch, Chio, Pom-Bär, goldfischli und ültje[2] her und vertreibt diese. Kelly‘s und Soletti zählen zu den beliebtesten Lebensmittelmarken Österreichs (Platz 5 in 2010[2]) und weisen einen Bekanntheitsgrad über 98 % auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Nachkriegs-Österreich gründete 1955 der US-Amerikaner und - aufgrund des staatsvertragsbedingten Abzugs der US-Armee ehemalige - Major Howard Morse Kelly gemeinsam mit dem Österreicher Herbert Rast die „American Popcorn Company“. Die Produkte fanden guten Absatz, und aus den 80.000 Schilling Jahresumsatz im ersten Jahr wurden schnell mehr. 1965 wurde das Unternehmen dann in Kelly Ges.m.b.H. umbenannt[4] und im selben Jahr vom deutschen Unternehmen Bahlsen übernommen.

1976 erwarb das Unternehmen die Hollabrunner Chips-Produktion, und in weiterer Folge 1985 auch die Feldbacher Backwarenfabrik, welche sich durch Zwieback-Produktion einen Namen gemacht hatte. Diese wurde zur größten Backstraße für Salzstangen (Soletti) in Europa ausgebaut. Zusätzlich wurde eine Nussverarbeitungsfirma aufgekauft.[4]

1994 übergab Herbert Rast nach fast 40 Jahren Geschäftsführung diese an Wolfgang Hötschl.[4] Unter seiner Leitung wurde im Frühsommer 1997 ein Logistik- und Verwaltungszentrum am heutigen 58.000 m² großen Standort im Industriezentrum Nord in Wien-Donaustadt eröffnet. Dieses wurde als Drehscheibe für Österreich und dessen Nachbarländer konzipiert, weshalb seither auch die Expansion verstärkt vorangetrieben wird.[5]

Kelly gehörte bis zu deren Spaltung zur Bahlsen-Gruppe aus Hannover. 1997 wurde die Bahlsen-Picanterie Salz Produktion übernommen, aber schon 2001 nach der Konzernspaltung wieder abgegeben.[4] Gisbert von Nordeck, der Ehemann der ein Jahr zuvor verstorbenen Bahlsen-Schwester Andrea, bekam unter anderem die Geschäftsbereiche der österreichischen Kelly- und der Schweizer Wernli-Marken zugesprochen.

Produktionsstätte des Stammwerkes in Wien

2003 übersiedelte die Kartoffelchips-Produktion von Hollabrunn in die Donaustädter Produktionshallen (Wien)[4], da eine Expansion am alten Standort nicht mehr möglich war, und Synergieeffekte erzielt werden sollten. 37 der ehemals 99 Hollabrunner Mitarbeiter nahmen das Angebot einer Mitübersiedelung an den neuen Standort an, die restlichen benötigten Mitarbeiter wurden neu aufgenommen.

2005 wurde eine Chipsfabrik in Bosnien gekauft.[4]

2007/2008 wurde Kelly von dem Unternehmen Intersnack aus Köln übernommen.[6][7]

Zu diesem Zeitpunkt war die Kelly Ges.m.b.H. zu 62,4 % im Besitz der v. Nordeck International Holding AG, zu 25,1 % der Raiffeisen Ware Austria (welche wiederum zu 50 % im Besitz der bayerischen Landwirtschaftsbank BayWa ist) und zu 10 % von Josef Wolfgang Zach und zu 2,5 % von Maria Elisabeth Zach. Das Ehepaar Zach hatte sich einige Jahren zuvor mit der Marke Soletti in die Kelly-Gruppe eingebracht. Alle Anteilseigner verkauften im Juli 2007 ihre Anteile an Intersnack. Der Kaufpreis für den mit einem Anteil von etwa 30 Prozent (2007) unumstrittenen österreichischen Marktführer[8] Kelly liegt bei 84 Mio. Euro. Dies errechnet sich aus einer Ad-hoc-Mitteilung der BayWa anlässlich des Verkaufs ihres Anteilspakets. Kelly ist nun Teil des europäischen Snack-Netzwerkes der Intersnack-Group und ist damit für die Marken Kelly's, Soletti, funny-frisch, Chio und ültje in Österreich und im gesamten adriatischen Raum verantwortlich.

Zahlen und Fakten[Bearbeiten]

Im Jahre 2010 erwirtschaftete das Unternehmen zwei Drittel seines Umsatzes in Österreich und ein Drittel im Ausland[9]

  • Mitarbeiter: 331 (nur in Österreich)
  • Absatz: 28.340 t davon 18.419 t in Österreich, der Rest im Ausland
  • Umsatz: 136,5 Mio. € (2007: 106,8 Mio Euro)[10]
  • Anteile der Geschäftsfelder (nach Eigenangaben):
    • Laugengebäck (z.B. Soletti): 32 %
    • Chips&Sticks: 23 %
    • Extruderprodukte: 14 %
    • Popcorn: 5 %
    • Erdnüsse: 12 %
    • Edelnüsse: 6 %
    • Tortilla Chips: 3 %
    • Kartoffelgebäck: 5 %

Im Zuge der Steigerung des Exportgeschäfts beträgt der Auslandsumsatz ein Drittel des Gesamtumsatzes.[8] 1999 wurden 17.000 Tonnen Kartoffeln verarbeitet, 2004 waren es rund 28.000 Tonnen. 2005 wurden 28.000 Tonnen (das sind in etwa pro Tag 90 Tonnen) Kartoffeln für die Chips-Produktion verarbeitet.[8][11][12]

Standorte[Bearbeiten]

Kelly verfügt über drei Standorte in Wien-Donaustadt, Feldbach und in Zavidovići, Bosnien-Herzegowina.

Am Hauptstandort in Wien werden neben der Kommissionierung und Verteilung der gesamten von Kelly erzeugten Ware auch Extruderprodukte, Popcorn und Kartoffelchips erzeugt. Insgesamt sind am Donaustädter Standort 210 Personen beschäftigt, 50 davon in der Produktion.

Marken[Bearbeiten]

Das Markenmaskottchen „Joe Soletti“ der erfolgreichsten Marke Soletti am Ostufer des Neusiedler Sees während des Surf Worldcup 2011

Mit den Marken Kelly’s, Soletti, funny-frisch, Pom-Bär, Chio, Goldfischli und Ültje ist Kelly Marktleader in Österreich.[13] Kelly's wird als „Best American Quality“ beworben.[14][15][8]

Mit „Kelly's“ (Chips und verwandte Produkte) und Soletti hat die Kelly Ges.m.b.H. zwei bekannte und beliebte Marken als Zugpferde. „Soletti“ hat am Heimmarkt Österreich eine Bekanntheit von 98 %, wird in 68 Länder exportiert[16] und hält laut Erhebungen von ACNielsen den 4. Rang in der Beliebtheitswertung von Marken der österreichischen Nahrungs- und Genussmittelbranche. „Kelly's“ hält in dieser Studie sogar den 2. Rang. Soletti ist eine der 20 bekanntesten Marken in Österreich. Laut Behauptung von Konkurrent Bahlsen ist Soletti in Österreich sogar schon ein Synonym für Salzstangen am dortigen Markt geworden. Weil es in keinen Wörterbüchern, sondern nur in einigen Kochbüchern steht bestreitet Soletti ein Gattungsbegriff zu sein.[16]

Die Marke funny-frisch (Seit 1972) ist auf den Geschmack für das deutsche Nachbarland abgestimmt, und dort nach eigenen Angaben Marktführer[17][18]. Der Name kommt aus einem Zusammenschluss der Vorgängerunternehmen Pfanni und Chipsfrisch.[19] Der Markenname ültje leitet sich aus dem ostfriesischen Wort für Erdnüsse ab. Ültje ist auf Nüsse spezialisiert[20][21]

Neue Produkte wie beispielsweise das „Kelly's Airpack“ für Chips, oder „Soletti SuperSize“ sorgten nach deren Markteinführung für einen dauerhaften Umsatzanstieg um über 20 % und Rückgewinne am Marktanteil, der durch starke Konkurrenz und Diskontanbieter ständig in Bedrängnis ist.[2]

Siehe auch Soletti

Produkte und Rohstoffherkunft[Bearbeiten]

Erzeugt werden allerlei Sorten von Kartoffelchips und Laugengebäck. Auch diverse Popcornsorten, sowohl zum sofortigen Verzehr, als auch zum zu Hause selber machen, gehören zum Sortiment.

Nach eigenen Angaben werden bevorzugt österreichische Rohstoffe verwendet. Seit 2002 hat Kelly seine Kartoffelzulieferer auch unter Vertrag genommen. Den rund 180 Vertragsbauern werden nun vertraglich geregelte Abnahmemengen und -preise zugesichert. Zudem werden die Bauern auch zum langfristigen Umstieg auf Chips-Kartoffelanbau ermutigt, da Kelly am Standort in Wien-Donaustadt die Produktionsmengen aufgrund der stark vorangetriebenen Vertriebsexpansion jährlich teils massiv erhöht, und dem selbstauferlegten Prinzip der österreichischen Herkunft schließlich nachgekommen werden soll. So stammen rund zwei Drittel sämtlicher benötigter Kartoffel allein aus dem Wiener Marchfeld (Stand: 2007[10]).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Firmenabc.at: Unternehmensdaten Kelly Ges.m.b.H., gesehen 1. November 2011.
  2. a b c d e Das Branchenranking: food & beverages in Medianet Verlag: Rankingweek vom 10. Dezember 2010, Seiten 50 f., 64.
  3. Intersnack: Kelly's (englisch), gesehen 1. November 2011.
  4. a b c d e f Kelly Ges m.b.H: History Facts: Die Geschichte der Kelly Ges. m.b.H, gesehen 1. November 2011.
  5. Gertraud Fuchs: Kelly eröffnet neues Logistik-Zentrum in Wirtschaftsblatt.at vom 14. Juni 1997, gesehen 1. November 2011.
  6. v.Nordeck International Holding AG: Informationen zu den Besitzverhältnissen vom 5. Juli 2007.
  7. APA: Intersnack kauft Snackhersteller Kelly, in die Presse vom 5. Juli 2007.
  8. a b c d Heiko Bergmann; Urs Fueglistaller: Studie des Schweizerischen Instituts für Klein- und Mittelunternehmen (KMU-HSG) der Universität St. Gallen: Auswirkungen eines Agrarfreihandelsabkommens CH-EU auf die mittelgrossen Betriebe der Gemüse-, Kartoffel- und Ölsaatenverarbeitung (November 2006), Seite 17, (online, Ersatzlink als PDF).
  9. United Snacks: Kelly Ges.m.b.H. 2010 – Zahlen, gesehen 8. Dezember 2011.
  10. a b NÖ Bauernbund (Volkspartei Niederösterreich): Kelly: Plank: Heuer werden 37.000 t Erdäpfel aus der Gegend bezogen
    • Exporte 2001: 4.800 t
    • Exporte 2002: 6.800 t
    • Exporte 2003: 8.200 t (+ 20 %)
    • Exporte 2005: 8.244 t
    • Exporte 2006: 8.901 t (34 % der Produktion)
    • Exporterlöse 2001: 17,6 Mio. €
    • Exporterlöse 2002: 27,0 Mio. €
    • Exporterlöse 2003 (HR): 34,0 Mio. € (+ 25 %)
  11. Cornelia Mayr Knabbergebäck: Kurzfristige Trends bringen Abwechslung ins Regal (PDF; 468 kB), in ATG – Auto Tankstelle Garage 2/2010, Bohmann: Wien, Seite 38.
  12. Markify: Word Mark: Kelly's BEST AMERICAN QUALITY Erdnüsse geröstet und gesalzen, Nummer 004077798, registriert seit 11. September 2006.
  13. DirectoryTrademark.com: Kelly's BEST AMERICAN QUALITY Erdnüsse geröstet und gesalzen - OHIM Trademark 004077798, gesehen 1. November 2011.
  14. a b APA: Soletti-Streit: Kelly gibt Bahlsen Saures in der Standard vom 12. Oktober 2010, gesehen 1. November 2011.
  15. Intersnack: Funny-frisch bringt noch mehr Knabber-Vielfalt: Die beliebte Marke überrascht mit vier gebackenen Produkten (PDF; 835 kB) in SnackTalk 6/2010, Seite 1.
  16. Intersnack: funny-frisch, gesehen 1. November 2011.
  17. trnd AG: Erdnuss Piccos ungarisch von funny-frisch: Knackige Erdnüsse in würziger Knusperhülle. (PDF; 1,2 MB), gesehen 1. November 2011.
  18. Intersnack: Unsere Marken (Dort auf das Ültje-Logo klicken), gesehen 1. November 2011.
  19. Wer zu Wem: Ültje, gesehen 1. November 2011.

Weblinks[Bearbeiten]