Ken McGregor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ken McGregor

Ken McGregor (* 2. Juni 1929 in Adelaide, South Australia; † 1. Dezember 2007 ebenda) war ein australischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Grand-Slam-Sieger im Tennis
Jahr Tennisspieler(in) Wettbewerb
1938 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Don Budge Herreneinzel
1951 AustralienAustralien Frank Sedgman
AustralienAustralien Ken McGregor
Herrendoppel
1953 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maureen Connolly Dameneinzel
1962 AustralienAustralien Rod Laver Herreneinzel
1963 AustralienAustralien Margaret Smith Court
AustralienAustralien Ken Fletcher
Mixed
1965 AustralienAustralien Margaret Smith Court
mit verschiedenen Partnern
Mixed
1967 AustralienAustralien Owen Davidson
mit verschiedenen Partnerinnen
Mixed
1969 AustralienAustralien Rod Laver Herreneinzel
1970 AustralienAustralien Margaret Smith Court Dameneinzel
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Damendoppel
1988 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf Dameneinzel (Golden Slam)

In den Jahren 1950 und 1951 erreichte McGregor das Finale der Australian Open, 1951 zudem das Finale in Wimbledon, doch konnte er diese Endspiele nicht gewinnen. Erst 1952 war er im Einzel bei den Australian Open erfolgreich.

Im Doppel konnte er 1951 und 1952 die Turniere in Wimbledon, in Forest Hills und bei den Australian Open gewinnen. Mit dem Erfolg bei den US Open gewann er mit seinem Landsmann Frank Sedgman 1951 den Grand Slam im Doppel.

1999 wurde er in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]