Forest Hills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Forest Hills in Queens. Zu anderen Bedeutungen siehe Forest Hills (Begriffsklärung).
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Austin Street, Haupteinkaufsgebiet in Forest Hills, Queens, New York

Forest Hills gehört zu Queens, einem Stadtteil von New York. Forest Hills ist im Norden durch den Rego Park begrenzt, im Osten durch den Flushing Meadows Corona Park, und im Süden durch den Forest Park. Es liegt in der Nähe der New Yorker Flughäfen JFK International und LaGuardia.

Von 1914 bis 1977 wurden in Forest Hills die amerikanischen Meisterschaften im Tennis ausgetragen, zunächst auf Rasen, später dann auf Hartplatz. Forest Hills war seinerzeit ein Synonym für die US Open, so wie es Wimbledon für die englischen Tennismeisterschaften ist. Im Jahr 1978 wurde der Austragungsort der US Open nach Flushing Meadows verlegt.

Söhne und Töchter des Stadtteils[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Forest Hills – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien