Kumagai Ichiya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Ichiya Kumagai.jpg
Tennisspieler
JapanJapan Japan
Olympische Sommerspiele
Silber 1920 Antwerpen Einzel
Silber 1920 Antwerpen Doppel

Kumagai Ichiya (jap. 熊谷 一彌, modern: 熊谷 一弥; * 10. September 1890 in Ōmuta, Präfektur Fukuoka, Japan; † 16. August 1968 ebenda), im Englischen oft als Ichiya Kumagae, war ein japanischer Tennisspieler.

Erfolge[Bearbeiten]

Ab 1910 studiert er an der Keiō-Universität und tritt dem Tennisclub bei. Zuerst spielt er Soft Tennis bis er 1913 zu richtigem Tennis wechselt. 1914 wird er Vizemeister im Einzel der Manila-Meisterschaft, 1915 bei der Asienmeisterschaft Meister im Einzel und Vizemeister im Doppel, und bei der 2. Fernost-Meisterschaft Meister im Einzel und Doppel. 1916 graduiert er von der Universität ab und geht zum Tennis-Studium in die USA. 1917 tritt er in das Unternehmen Mitsubishi ein, wird bei der 3. Fernost-Meisterschaft im Einzel und Doppel wieder Meister und wird nach New York versetzt. Von da an nahm er an US-Meisterschaften teil, wo er in den jeweiligen Jahreslisten 1918 auf Platz 7, 1919 auf Platz 3, 1920 auf Platz 5 und 1921 auf Platz 7 stand.[1]

Kumagai Ichiya gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1920 in Antwerpen im Doppel mit seinem Landsmann Kashio Seiichirō die Silbermedaille. Sie unterlagen im Endspiel den Briten Oswald Turnbull und Max Woosnam in vier Sätzen mit 2:6, 7:5, 5:7 und 5:7. Im Einzel holte Kumagai ebenfalls die Silbermedaille, nachdem er im Finale dem späteren Olympiasieger Louis Raymond in vier Sätzen mit 7:5, 4:6, 5:7 und 4:6 unterlag. Kumagai Ichiya gewann damit für Japan die einzigen Medaillen im Tennis in der Geschichte der Olympischen Spiele.

Des Weiteren erreichte Kumagai als erster Japaner 1918 das Halbfinale der US-amerikanischen Tennismeisterschaften (heute US Open) und war zudem Japans erster Davis-Cup-Kapitän. Er führte seine Mannschaft 1921 bis ins Finale, unterlag dort jedoch den Vereinigten Staaten mit 0:5. Der Japaner etablierte mit Shimizu Zenzō den Tennissport in seinem Heimatland.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format特集 日本人初の五輪メダリスト 熊谷一彌. Stadt Ōmuta, abgerufen am 4. Oktober 2009.
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Kumagai der Familienname, Ichiya der Vorname.