Kumul (Versicherungswesen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Kumul spricht man im Versicherungswesen, wenn mehrere beim gleichen Versicherer versicherte Risiken durch ein einziges Schadenereignis betroffen sein können.

Dieses kumulierte Risiko kann für den Versicherer Anlass sein, fakultative Rückversicherung zu nehmen.

Beispiel[Bearbeiten]

Mehrere nebeneinander stehende Reihenhäuser sind bei ein und demselben Versicherer versichert. Brennt es in einem dieser Reihenhäuser, kann es sein, dass das Feuer auf eines der anliegenden Häuser übergreift. Dadurch erhöht sich das Gesamtrisiko für das Versicherungsunternehmen.