Liebesgrüße aus Peking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Liebesgrüße aus Peking
Originaltitel 國產凌凌漆
From Beijing with Love
Produktionsland Hongkong
Originalsprache Kantonesisch
Erscheinungsjahr 1994
Länge 94 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Lik-Chi Lee
Stephen Chow
Drehbuch Stephen Chow
Roman Cheung
Vincent Kok
Lee Lik-Chi
Produktion Charles Heung
Jimmy Heung
Musik Wai Lap Wu
Kamera Kin Keung Lee
Besetzung

Liebesgrüße aus Peking (chinesisch 國產凌凌漆Pinyin Guóchǎn Líng Líng Qī, kantonesisch Gwok³ chaan² Ling² Ling² Cat¹ ‚inländisch produzierter 007‘) ist eine actionreiche Filmkomödie des Hongkong-Kinos aus dem Jahr 1994. Regie führten Lee Lik Chi und Stephen Chow, die beide neben Roman Cheung und Vincent Kok auch am Drehbuch mitwirkten. Die Hauptrollen übernahmen Stephen Chow, Anita Yuen and Law Ka Ying.

Handlung[Bearbeiten]

Der Mann mit der Goldenen Waffe stiehlt den Schädel des einzigen chinesischen Dinosaurier-Skelettes. Der Reservist Ling Ling Cat (chinesisches Homophon mit 007), der seinen Lebensunterhalt als Metzger in Shenzhen verdient und seit 10 Jahren nicht mehr aktiv war, wird nach Hongkong geschickt, um den Schädel zu beschaffen. Als er in Hongkong angekommen ist, trifft er auf Siu Kam, die ihm vorschlägt, bei der Schädelsuche zu helfen. Allerdings stellt sich heraus, dass sie eine Dienerin des Mannes mit der Goldenen Waffe ist, der jedoch auch der General ist, von dem Ling Ling Cat seine Anweisungen erhält. Der General weist Kam an, Cat einen falschen Hinweis zu geben und ihm zu sagen, dass ein Schmuggler den Schädel gestohlen habe. Cat schleicht sich mit Kams Hilfe auf eine Party des Schmugglers und sagt ihr vorher, dass er ihr weiße Rosen mitbringt. Er sucht nach Hinweisen, dass der Schmuggler den Schädel gestohlen hat und Kam versteckt sich in einem Baum, um Cat mit einem Scharfschützengewehr zu töten. Die Party wird von einem mysteriösen Mann (gestaltet nach Beißer) und einer geheimnisvollen Frau gestört, die versuchen, Cat zu töten. Kam nutzt ihre Gelegenheit, um Cat zu töten und trifft ihn mehrere Male in die Brust und einmal ins Bein. Cat regt sich nicht mehr und Kam denkt, dass Sie ihn erschossen hat. Cat, der eine kugelsichere Weste trägt, aber keine kugelsichere Hose, entkommt und kann sich in Kams Auto retten. Als er ihr drei weiße Rosen gibt, die er vorher noch greifen konnte, ist sie von der Geste gerührt und rettet ihm daraufhin das Leben. Sie beschließt sich vom Mann mit der Goldenen Waffe zu lösen und die beiden zerschlagen die Organisation, die hinter dem Schädeldiebstahl steckt. Cat tötet dabei seinen Vorgesetzten und Gegner. Er erhält als Auszeichnung für die Wiederbeschaffung des Schädels eine Kalligrafie des chinesischen Ministerpräsidenten auf sein Metzgerbeil, auf dem fortan „Volksheld“ steht.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Szene, in der Ling Ling Cat einen trockenen Martini trinkt, gleicht der Szene aus Chungking Express, in der Tony Leung Chiu Wai einen Kaffee trinkt.
  • Im Film raucht Stephen Chow's Charakter Zigaretten der Marke Kent.
  • Der Film wurde in der Volksrepublik China offiziell verboten, da die Handlung des Filmes andeutet, dass es korrupte Beamte in China gibt.
  • Das Lied, welches Stephen Chow im Film singt, während er am Flügel sitzt und spielt, ist 李香兰 von Jacky Cheung.

Weblinks[Bearbeiten]