Liste der Herrscher von Sardinien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Folgenden eine Liste der Herrscher von Sardinien.

Sardinien vor der aragonesischen Eroberung[Bearbeiten]

Sardinien wurde vom 11. Jahrhundert an in vier autonome Fürstentümer geteilt, genannt giudicati (→ Sardische Judikate). Manche Herrscher dieser Fürstentümer nannten sich „König von Sardinien“, nämliche folgende:

Keiner dieser Herrscher hatte die Kontrolle über Sardinien. Von 1249 bis 1284 war die Insel zwischen Pisa und Genua aufgeteilt, bis sie schließlich ganz unter die Herrschaft Genuas fällt. König Jakob II. von Aragón wurde von Papst Bonifatius VIII. 1297 zum Rex Sardiniae et Corsicae (König von Sardinien und Korsika) ernannt. Die Aragonesen ergriffen jedoch erst 1323 wirklichen Besitz von der Insel, nach einem siegreichen Feldzug gegen die Pisaner.

1383 gelingt es Eleonora di Arborea die Aragonesen mit Unterstützung Genuas wieder zu vertreiben und beinahe die gesamte Insel zu erobern.

Unter dem Judikat Arborea[Bearbeiten]

Aragonesische Herrschaft, 1409–1516[Bearbeiten]

Spanische Herrschaft, 1516–1713[Bearbeiten]

Am Ende des Spanischen Erbfolgekrieges kam Sardinien durch den Frieden von Utrecht an Österreich.

Österreichische Herrschaft, 1713–1720[Bearbeiten]

Spanische Streitkräfte fielen während des Krieges der Quadrupelallianz 1718 ins Königreich Sardinien ein. Kaiser Karl VI. überließ Sardinien schließlich im Frieden von Den Haag (1720) im Tausch gegen Sizilien dem Herzog Viktor Amadeus II. von Savoyen.

Savoyardische Herrschaft, 1720–1861[Bearbeiten]

Die Herrscher aus dem Hause Savoyen regierten von ihrer Festland-Hauptstadt Turin aus, aber führten primär dennoch den sardischen Königstitel, da dieser höherrangig war als der savoyardische Herzogstitel.

Zwischen 1859 und 1861 eroberte das Königreich Sardinien die meisten Staaten Italiens. Am 17. März 1861 wurde Viktor Emanuel II. von Sardinien schließlich durch das Parlament in Turin als Viktor Emanuel II. zum König von Italien proklamiert.

Siehe auch[Bearbeiten]