Luis Antonio Valencia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luis Antonio Valencia

Valencia (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Luis Antonio Valencia Mosquera
Geburtstag 4. August 1985
Geburtsort Nueva LojaEcuador
Größe 181 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1999–2001
2001–2004
Caribe Junior
CD El Nacional
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2005
2005–2006
2005–2006
2006–2009
2009–
CD El Nacional
FC Villarreal
Recreativo Huelva (Leihe)
Wigan Athletic
Manchester United
83 (11)
2 0(0)
12 0(0)
84 0(7)
126 (13)
Nationalmannschaft2
2005– Ecuador 64 0(8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. April 2014
2 Stand: 5. März 2014

Luis Antonio Valencia Mosquera (* 4. August 1985 in Nueva Loja) ist ein ecuadorianischer Fußballspieler. Der 1,81 m große Mittelfeldspieler gilt als einer der besten aktiven Spieler seines Landes. Hauptsächlich wird Valencia im zentralen oder rechten Mittelfeld eingesetzt. Neben seiner Schnelligkeit zählt seine hervorragende Technik zu seinen Stärken.

Verein[Bearbeiten]

Valencia begann seine Fußballerlaufbahn bei Caribe Juniors in seiner Heimatstadt und wechselte 2001 zum Erstligisten CD El Nacional nach Quito, wo er 2003 sein Erstligadebüt gab. Im Sommer 2005 verließ Valencia seinen Verein in Richtung Europa. Er unterschrieb beim spanischen Erstligisten FC Villarreal. Nachdem er in der Hinrunde nur zu zwei Einsätzen in der Primera División kam, wurde er im Januar 2006 an den Zweitligisten Recreativo Huelva ausgeliehen. In der Saison 2006/07 spielt Valencia, ebenfalls auf Leihbasis, bei Wigan Athletic in der englischen Premier League. Der Ausleihvertrag bei Wigan wurde für die Saison 2007/08 verlängert und im Januar 2008 in einen definitiven Wechsel mit Vertrag über dreieinhalb Jahre umgewandelt. Im Juni 2009 wurde der Wechsel Valencias zu Manchester United bekannt gegeben, wo der Ecuadorianer den zu Real Madrid abgewanderten Cristiano Ronaldo ersetzen sollte. Anfang August 2011 verlängerte er seinen Vertrag bei Manchester United um vier Jahre bis 2015.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt für die Ecuadorianische Fußballnationalmannschaft gab er bei einem Freundschaftsspiel gegen Honduras in Fort Lauderdale. Beim WM-Qualifikationsspiel gegen Paraguay am 27. März 2005 sorgte er für Aufsehen, da er zum 5:2-Erfolg seiner Mannschaft zwei Tore beisteuerte.

Bei der WM 2006 spielte er in guter Form, schied aber mit seiner Elf gegen England im Achtelfinale aus. Bei der Internetwahl im Rahmen der Wahl des „besten jungen Spielers“ bei der Weltmeisterschaft belegte Valencia, besonders dank der Unterstützung seiner Landsleute, mit Abstand den ersten Platz: Er erhielt 34 % der Stimmen und lag um neun Prozentpunkte vor Cristiano Ronaldo. Die technische Studiengruppe der FIFA, der die Entscheidung über den Sieger vorbehalten war, bestimmte letztlich Lukas Podolski, der bei der Internetwahl Viertplatzierter war, zum „besten jungen Spieler“.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]