Maňa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maňa
Wappen Karte
Wappen fehlt
Maňa (Slowakei)
Maňa
Maňa
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Nitriansky kraj
Okres: Nové Zámky
Region: Podunajsko
Fläche: 21,594 km²
Einwohner: 2.077 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 96,18 Einwohner je km²
Höhe: 131 m n.m.
Postleitzahl: 943 45
Telefonvorwahl: 0 36
Geographische Lage: 48° 9′ N, 18° 17′ O48.15333333333318.288888888889131Koordinaten: 48° 9′ 12″ N, 18° 17′ 20″ O
Kfz-Kennzeichen: NZ
Kód obce: 503363
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung Gemeindegebiet: 2 Gemeindeteile
Verwaltung (Stand: Juli 2011)
Bürgermeister: Igor Sádovský
Adresse: Obecný úrad Maňa
Nám. M. R. Štefánika 1
943 54 Maňa
Webpräsenz: www.obecmana.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Maňa (ungarisch Mánya) ist eine Gemeinde im Westen der Slowakei, mit 2077 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie gehört zum Okres Nové Zámky, einem Kreis des übergeordneten Nitriansky kraj.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Donauhügelland, einem Teil des slowakischen Donautieflands beiderseits des Flusses Žitava. Das Hügelland erhebt sich östlich und westlich der Gemeinde, weg vom Fluss. Der höchste Punkt ist die Manianska hora mit 226 m n.m. und das Ortszentrum liegt auf der Höhe von 131 m n.m. Maňa ist 12 Kilometer von Vráble und 25 Kilometer von Nové Zámky entfernt.

Verwaltungstechnisch gliedert sich die Gemeinde in die Gemeindeteile Malá Maňa und Veľká Maňa.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Gemeinde entstand 1962 durch Zusammenschluss von Malá Maňa (am rechten Ufer von Žitava) und Veľká Maňa (am linken Ufer). Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1237.

Sehenswert sind die barock-klassizistische Siebenschmerzige-Jungfrau-Maria-Kirche aus dem 18. Jahrhundert, mit einem Bild der Jungfrau Maria aus dem frühen Renaissance und ein spätbarockes Landschloss aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]