Manuel Cáceres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manolo während der WM 2006 in Deutschland, 23. Juni 2006

Manuel Cáceres Artesero (* 15. Januar 1949 in San Carlos del Valle, Provinz Ciudad Real), genannt Manolo el del Bombo („Manolo, der mit der Pauke“), gehört zu den bekanntesten Fußballfans der Welt.

Cáceres sorgt bei Spielen der spanischen Nationalelf und bei den Spielen des FC Valencia als Einheizer für Stimmung. Manolo trommelt seit 38 Jahren. Seit 1982 verpasste er, abgesehen vom Spiel Spanien - Paraguay bei der Fußballweltmeisterschaft 2010, kein Länderspiel Spaniens. Dieses Spiel musste er wegen einer schweren Erkältung ausfallen lassen.

Er ist über die Fernsehübertragungen zu einer Bekanntheit geworden. Seine Markenzeichen sind seine überdimensionale Baskenmütze und seine große Trommel (genauer: Bombo). Er betreibt die Gaststätte El Bombo (Die Trommel) neben dem Mestalla-Stadion in Valencia mit einem angegliederten Fanshop.

Manolo findet man aber nicht mehr bei jedem Heimspiel der Valencianer im Stadion. Seit ihm der Verein 2001 keine Eintrittskarte für das Champions League Finale zukommen ließ, geht er nur noch zu den Spielen der Nationalmannschaft ins Stadion. Trotzdem ist er international so bekannt, dass sogar der Trommler aus Gladbach nach ihm benannt wurde: Manolo vom Bökelberg war zwischen 1977 und 2002 Bestandteil Mönchengladbacher Fußballfolklore.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Manolo el del bombo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien