Matteo Liviero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Matteo Liviero
Spielerinformationen
Geburtstag 13. April 1993
Geburtsort Italien
Größe 180 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Juventus Turin
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010– Juventus Turin 0 (0)
Nationalmannschaft2
2009 Italien U-17 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. Dezember 2010
2 Stand: 27. Dezember 2010

Matteo Liviero (* 13. April 1993) ist ein italienischer Fußballspieler auf der Position eines Abwehrspielers, der allerdings auch als Mittelfeldspieler eingesetzt werden kann. Zurzeit spielt er beim italienischen Erstligisten Juventus Turin und kommt für den Verein sowohl im Primaverateam wie auch im Profiteam zum Einsatz.

Sein Pflichtspieldebüt als Profi gab Liviero zusammen mit den zwei weiteren Jugendspielern Marcel Büchel und Niccolò Giannetti, als er am 4. November 2010 beim Europa-League-Gruppenspiel gegen den FC Red Bull Salzburg zu einem knapp 40-minütigen Einsatz kam.

Karriere[Bearbeiten]

Karriere bei Juventus Turin[Bearbeiten]

Nachdem er bereits die verschiedenen Jugendspielklassen der Oberitaliener durchlaufen hatte, kam Liviero im Jugendalter ins Primavera-Team des Vereins mit Spielbetrieb in der Campionato Nazionale Primavera, der höchsten italienischen Jugendliga, in der Serie-A- und Serie-B-Klubs Jugendspieler im Alter von 15 bis 20 Jahren einsetzen dürfen. Nachdem er dort bereits laufend zu seinen Einsätzen kam, wurde Matteo Liviero aufgrund der hohen Verletzungsquote im Profikader von Juventus Turin von Trainer Luigi Delneri in ebendiesen für das Europa-League-Gruppenspiel gegen den FC Red Bull Salzburg am 4. November 2010 berufen.[1][2] Im Spiel wurde er schließlich in der 51. Spielminute für Manuel Giandonato, einen weiteren Jungspieler, der allerdings bereits im Februar 2010 sein Profidebüt gab, eingewechselt.[3] Aufgrund der dort erbrachten Leistungen wurde er nur drei Tage später im Ligaspiel gegen den AC Cesena ein weiteres Mal ins Profiteam berufen, schaffte es aber nicht über die Ersatzbank hinaus.[4]

Im Februar 2012 gewann Liviero mit der Primavera der Juve das prestigereiche Torneo di Viareggio.

Durch die italienischen Nachwuchsnationalteams[Bearbeiten]

Erste internationale Erfahrung sammelte Liviero im Jahre 2009, als er erstmals ins italienische U-16-Nationalteam einberufen wurde. So stand er untere anderem auch Anfang März 2009 im dortigen Mannschaftskader.[5] Danach kam der Nachwuchsspieler von Juventus Turin noch im selben Jahr für die U-17-Auswahl seines Heimatlandes zum Einsatz und spielte mit dem Team um die Qualifikation an der U-17-Fußball-Europameisterschaft 2010. Dabei kam er unter anderem in den Spielen gegen die Alterskollegen aus Griechenland und Norwegen zum Einsatz, spielte aber in keinem der beiden Partien über die volle Matchdauer durch. Am Ende der Qualifikation reichte es für das Team knapp nicht für den Einzug in die EM-Endrunde im Fürstentum Liechtenstein. Ende des Jahres 2010 schaffte er es wieder in eine der Nachwuchsnationalmannschaften und wurde dabei vom ehemaligen Profispieler und aktuellen U-18-Teamchef Alberigo Evani in den Kader der U-18-Auswahl Italiens einberufen.[6]

Erfolge[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Juve-Kader für das Spiel gegen Salzburg (italienisch), abgerufen am 27. Dezember 2010
  2. Juve muss gegen Salzburg auf 17 Mann verzichten, abgerufen am 27. Dezember 2010
  3. Juventus Turin – FC Red Bull Salzburg (0:0) auf skysports.com (englisch), abgerufen am 27. Dezember 2010
  4. Juventus Turin – AC Cesena (3:1) (englisch), abgerufen am 27. Dezember 2010
  5. Under 16: ventitre azzurrini al lavoro a Coverciano (italienisch), abgerufen am 27. Dezember 2010
  6. L’Under 18 chiude il 2010 con uno stage di tre giorni a Coverciano (italienisch), abgerufen am 27. Dezember 2010