Torneo di Viareggio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Torneo di Viareggio oder offiziell Torneo Mondiale di Calcio Coppa Carnevale (Weltweites Fußballturnier Karnevalpokal) ist ein seit Jahrzehnten stattfindendes Fußball-Turnier für Jugend-Vereinsmannschaften im toskanischen Viareggio.

Das Turnier findet traditionell jährlich im selben Zeitraum statt: vom Montag, der auf den ersten Karnevalssonntag folgt, bis zum Montag nach dem dritten Karnevalssonntag.

Teilnehmer sind vornehmlich italienische Vereine, jedoch sind auch zahlreiche internationale Jugendvereine vertreten. Am Turnier nehmen 40 Mannschaften teil, die zunächst in 10 Gruppen zu jeweils 4 Mannschaften eingeteilt werden. Die Gruppensieger und die sechs bestplatzierten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die anschließenden Runden, die bis zum Finale im K.o.-System ausgetragen werden.

Siegerliste des Turniers[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalist Dritter Viertplatzierter
2014 AC Mailand RSC Anderlecht ACF Florenz, US Palermo (Verlierer der Halbfinals)
2013 RSC Anderlecht AC Mailand AC Siena, FC Parma (Verlierer der Halbfinals)
2012 Juventus Turin AS Rom FC Parma, ACF Florenz (Verlierer der Halbfinals)
2011 Inter Mailand Juventus Turin Atalanta Bergamo, ACF Florenz (Verlierer der Halbfinals)
2010 Juventus Turin FC Empoli Atalanta Bergamo, Auswahl der Serie D (Verlierer der Halbfinals)
2009 Juventus Turin Sampdoria Genua Inter Mailand, FC Turin (Verlierer der Halbfinals)
2008 Inter Mailand FC Empoli Atalanta Bergamo Vicenza Calcio
2007 CFC Genua AS Rom FC Empoli RSC Anderlecht
2006 Juventud Juventus Turin AS Rom AC Siena
2005 Juventus Turin CFC Genua Maccabi Haifa Inter Mailand
2004 Juventus Turin FC Empoli AS Rom AC Venedig
2003 Juventus Turin Slavia Prag AS Cittadella Vicenza Calcio
2002 Inter Mailand AC Turin AC Perugia AC Florenz
2001 AC Mailand Vitória Setúbal Ituano FC AC Turin
2000 FC Empoli AC Florenz Campinas Inter Mailand
1999 AC Mailand NK Varteks Varaždin Udinese Calcio Lazio Rom
1998 AC Turin Irineu FC Bologna AC Mailand
1997 AS Bari AC Turin US Cremonese SSC Neapel
1996 Brescia Calcio AC Parma AC Cesena Lazio Rom
1995 AC Turin AC Florenz Calcio Padova
1994 Juventus Turin AC Florenz AS Rom AC Mailand
1993 Atalanta Bergamo AC Mailand Inter Mailand Calcio Padova
1992 AC Florenz AS Rom AC Turin AC Mailand
1991 AS Rom SSC Neapel AC Florenz AC Mailand
1990 AC Cesena SSC Neapel AC Florenz AS Rom
1989 AC Turin AS Rom Inter Mailand AC Parma
1988 AC Florenz AC Turin AC Parma AC Mailand
1987 AC Turin AC Florenz Vicenza Calcio CFC Genua
1986 Inter Mailand Sampdoria Genua AC Mailand AC Florenz
1985 AC Turin AS Rom Spartak Moskau Atalanta Bergamo
1984 AC Turin SSC Neapel AC Florenz AS Rom
1983 AS Rom Inter Mailand AC Florenz Dukla Prag
1982 AC Florenz Ipswich Town Dukla Prag US Avellino
1981 AS Rom Ipswich Town SSC Neapel Juventus Turin
1980 Dukla Prag Lazio Rom SSC Neapel Real Madrid
1979 AC Florenz AC Perugia AC Pistoiese Juventus Turin
1978 AC Florenz AS Rom Inter Mailand OFK Belgrad
1977 Sampdoria Genua AC Mailand AC Perugia AC Florenz
1976 Dukla Prag AC Mailand AC Turin Inter Mailand
1975 SSC Neapel Lazio Rom Ujpest Budapest Juventus Turin
1974 AC Florenz Lazio Rom Sampdoria Genua Ajax Amsterdam
1973 AC Florenz FC Bologna Steaua Bukarest Crystal Palace
1972 Dukla Prag Inter Mailand Boca Juniors AC Florenz
1971 Inter Mailand AC Mailand Juventus Turin AC Florenz
1970 Dukla Prag AC Mailand Partizan Belgrad Rijeka
1969 Atalanta Bergamo SSC Neapel Dukla Prag AC Florenz
1968 Dukla Prag Juventus Turin SSC Neapel Vojvodina Novi Sad
1967 FC Bologna AC Florenz AS Rom AC Mailand
1966 AC Florenz Dukla Prag AC Mailand Juventus Turin
1965 CFC Genua Juventus Turin AC Mailand Ferencvaros Budapest
1964 Dukla Prag FC Bologna Ferencvaros Budapest AS Rom
1963 Sampdoria Genua FC Bologna Dukla Prag Inter Mailand
1962 Inter Mailand AC Florenz AC Turin Sampdoria Genua
1961 Juventus Turin Vicenza Calcio AC Florenz FC Bologna
1960 AC Mailand Dukla Prag AC Florenz FC Bologna
1959 AC Mailand Partizan Belgrad AC Florenz AS Rom
1958 Sampdoria Genua AC Florenz Udinese Calcio Vicenza Calcio
1957 AC Mailand AS Rom Udinese Calcio Sampdoria Genua
1956 Sparta Prag AC Mailand Sampdoria Genua SPAL Ferrara
1955 Vicenza Calcio Sampdoria Genua Atalanta Bergamo AC Florenz
1954 Vicenza Calcio Juventus Turin AC Mailand Udinese Calcio
1953 AC Mailand Juventus Turin Udinese Calcio Partizan Belgrad
1952 AC Mailand Partizan Belgrad Inter Mailand AC Florenz
1951 Partizan Belgrad Sampdoria Genua First Vienna FC 1894 Racing Paris
1950 Sampdoria Genua AS Rom FC Modena AC Florenz
1949 AC Mailand Lazio Rom Sampdoria Genua AC Bellinzona

Bisher konnten folgende 21 Mannschaften den Titel gewinnen:

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Das Turnier bietet jungen, begabten Spielern immer wieder die Möglichkeit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren. Besonders bekannt wurden unter anderem:

Weblinks[Bearbeiten]