MeetYourMakers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MeetYourMakers
Meetyourmakers new logo.png
Kürzel MYM
Betreiber MeetYourMakers GmbH
Manager DeutschlandDeutschland Khaled Naim
Hauptsitz DeutschlandDeutschland Bensheim
Gründungsort DanemarkDänemark Dänemark
Gründungsjahr 2000
Homepage www.mymym.com
Mannschaften

MeetYourMakers (MYM) wurde im Jahr 2000 gegründet und galt als einer der besten E-Sport-Organisationen der Welt. MeetYourMakers wurde vom Leipziger Unternehmen FIO Systems AG übernommen und Ende des Jahres neu eröffnet. Inzwischen wurde MeetYourMakers zur MeetYourMakers GmbH, mit Sitz in Bensheim, umgemeldet. MeetYourMakers wurde mit diesem Schritt zu einer eigenständigen Gesellschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

2000: Im Jahr 2000 gründete der Däne Mark Peter „Mercy“ Fries den Organisation MeetYourMakers, der erst 2001 das erste Mal öffentlich in Erscheinung trat. 2002 wurde der Entschluss gefasst, MeetYourMakers zu einem professionellen Organisation umzubauen.

2006: wurde der Organisation MeetYourMakers von Investoren aufgekauft. Diese Investoren gründeten zusammen mit den ehemaligen Besitzern das Unternehmen Regroup eSports A/S, welches am 16. Juli 2008 in ESNation A/S umbenannt wurde.[1] Anfang August 2006 trat MYM der Vereinigung G7 Teams bei.

Die Warcraft-III-Abteilung galt stets als Flaggschiff von MeetYourMakers. Sie erreichte viele hohe Platzierungen in diversen internationalen Ligen und Turnieren, wie beispielsweise in der ESL WC3L Series, der NGL ONE und den World Cyber Games. Seit Februar 2006 stand der koreanische Profispieler Jang „Moon“ Jae-ho bei MeetYourMakers unter Vertrag. Er galt als bestbezahlter Warcraft-III-Spieler der Welt, seine monatlichen Bezüge wurden während seiner Zeit bei MYM auf rund 8.000 Euro geschätzt.[2] Anfang 2008 wechselte zudem der Niederländer Manuel „Grubby“ Schenkhuizen zu MYM.

Ende 2007: verpflichtete MeetYourMakers nach mehreren gescheiterten Versuchen, in der Counter-Strike-Welt Fuß zu fassen, die amtierenden World-Cyber-Games-Weltmeister von PGS Gaming. Das neue Team gewann 2008 den Electronic Sports World Cup.

Anfang 2009: löste MYM die Teams für Warcraft III und Starcraft überraschend auf.

1. August 2009: kaufte das Leipziger IT-Unternehmen FIO Systems AG MeetYourMakers, wenige Wochen später wurde der Organisation mit neuen Mannschaften in Warcraft III, Counter-Strike und Warcraft III DotA wiedereröffnet.[3]

Am 6. Juni 2012: wurde die MeetYourMakers von der FIO Systems AG an einen privaten Investor verkauft und als GmbH angemeldet. Khaled Naim fungiert seit dem als Geschäftsführer der MeetYourMakers GmbH.

Juni 2014: MeetYourMakers GmbH kooperiert mit der hmf Group (Mannheim), die als fester Marketingpartner gelten und diese im operativen Verkauf unterstützen.

Oktober 2014: Aktuell besitzt MeetYourMakers Teams in Fifa 14, Hearthstone, Heroes of the Storm und Battlefield 4

Aktive und ehemalige Spieler (Auszug)[Bearbeiten]

Counter-Strike[Bearbeiten]

  • PolenPolen Filip „Neo“ Kubski (2007–2009)
  • SchwedenSchweden André „BARBARR“ Möller (2009–2010)
  • SchwedenSchweden Marcus „Delpan“ Larsson (2009–2010)
  • Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Faruk „pita“ Pita (2009–2010)
  • SchwedenSchweden Marcus „zet“ Sundström (2009–2010)
  • SchwedenSchweden Andreas „MODDII“ Fridh (2010)
  • RusslandRussland Mihahil „Dosia“ Stolyarov (2010)
  • RusslandRussland Sergey „Fox“ Stolyarov (2010)
  • RusslandRussland Dimitry „hooch“ Bogdanov (2010)
  • RusslandRussland Andrei „XomA“ Mironenko (2010)
  • RusslandRussland Roman „RoOMJkE“ Makarov (2010)

Counter-Strike: Global Offensive (aufgelöst)[Bearbeiten]

  • PolenPolen Jacek „minise“ Jeziak (2013-2014)
  • PolenPolen Paweł „innocent“ Mocek (2013-2014)
  • PolenPolen Bartosz „Hyper“ Wolny (2013-2014)
  • PolenPolen Piotr „peet“ Ćwikliński (2013-2014)
  • PolenPolen Mariusz „Loord“ Cybulski (2013-2014)

Starcraft II[Bearbeiten]

  • ItalienItalien Carlo „ClouD“ Giannacco (2010–2011)
  • SchwedenSchweden Kim „SaSe“ Hammar (Jan.–Jul. 2011)
  • DeutschlandDeutschland Daniel „XlorD“ Spenst (2011–2012)

Warcraft III[Bearbeiten]

League of Legends (aufgelöst)[Bearbeiten]

  • PolenPolen Jakub „Kubon“ Turewicz (2012–2014)
  • PolenPolen Konrad „Mokatte“ Kukier (2012–2014)
  • PolenPolen Krystian „Czaru“ Przybylski (2012–2014)
  • PolenPolen Marek „Makler“ Kukier (2012–2014)
  • PolenPolen Marek „Libik“ Kręgiel (2012–2014)

FIFA 14[Bearbeiten]

  • DeutschlandDeutschland Jan „Sneijder“ Zimmermann (2013–2014)
  • DeutschlandDeutschland Benedikt „Salz0r“ Saltzer(2012-2014)
  • DeutschlandDeutschland Jannik „Era“ Huber(2012-2014)

Hearthstone[Bearbeiten]

  • RumänienRumänien Dima „Rdu“ Radu (2014)
  • NiederlandeNiederlande Thijs „ThijsNL“ Molendijk (2014)
  • SchwedenSchweden Anton „Semijew“ Holm Klang (2014)
  • DeutschlandDeutschland Jan „Skip“ Birkemeyer (2014)
  • DeutschlandDeutschland Tobias „Kunzi“ Kunzweiler (2014)

Battlefield 4[Bearbeiten]

  • PolenPolen Oskar „sayo“ Pieliński (2014)
  • DanemarkDänemark Saief „S8F“ Al-Faour (2014)
  • SchwedenSchweden Kenneth „PUNCHRULLE“ Persson (2014)
  • SchwedenSchweden Leo „duckieChan“ Nordling (2014)
  • EnglandEngland James „Waffy“ Totty (2014)
  • SchwedenSchweden Markus „Flaxe“ Sterner (2014)

Erfolge (Auszug)[Bearbeiten]

Counter-Strike[Bearbeiten]

  • World Cyber Games 2006: Top 8
  • CPL Finals 2006: 2. Platz
  • ESL Intel Extreme Masters I: Top 8
  • Samsung Euro Championship 2007: 3. Platz
  • Samsung Euro Championship 2008: 2. Platz
  • Electronic Sports World Cup 2008: 1. Platz
  • ESL Intel Extreme Masters III GC Dubai: 2. Platz

Warcraft III[Bearbeiten]

  • zweifacher WC3L-Meister (Seasons IX, XIII)
  • dreifacher WC3L-Vizemeister (Seasons VIII, X, XII)
  • dreifacher NGL-ONE-Meister (Seasons 2006, 2007, 2007/2008)
  • NGL-ONE-Vizemeister (Season 2006/2007)
  • Electronic Sports World Cup 2006: 1. Platz – Noh "Lucifer" Jae-Wook
  • International eSports Tournament 2006: 1. Platz – Jang "Moon" Jae-ho
  • World Cyber Games 2007: 3. Platz – Jang "Moon" Jae-ho
  • ESL Intel Extreme Masters II: 3. Platz – Manuel "Grubby" Schenkhuizen
  • ESWC Masters of Paris 2008: 1. Platz – Jang "Moon" Jae-ho
  • World Cyber Games 2008: 1. Platz - Manuel "Grubby" Schenkhuizen
  • World Cyber Games 2008: 2. Platz - Jang "Moon" Jae-ho

League of Legends[Bearbeiten]

  • ESL Intel Extreme Masters VII GC Singapur: 1. Platz
  • ESL Intel Extreme Masters VII GC Köln: 3. Platz
  • ESL Intel Extreme Masters VII GC Sao Paolo: 3. Platz

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. readmore.de: News – Regroup Esports wird zu ESNation
  2. aomeisoft.com: Artikel über Moons Gehalt
  3. readmore.de: MYM verpflichtet DeMusliM, LucifroN und ReMinD