Mein Vater ist ein Außerirdischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Mein Vater ist ein Außerirdischer
Originaltitel Out of This World
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1987–1991
Länge 25 Minuten
Episoden 96 in 4 Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Titellied Swinging on a Star
(Originalversion: Bing Crosby)
Idee Steven Kunes
Erstausstrahlung 17. September 1987
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
31. Dezember 1989 auf RTL Plus
Besetzung
Maureen Flannigan
Evie Ethel Garland
Donna Pescow
Donna Garland
Doug McClure
Kyle X. Applegate
Joe Alaskey
Beano Froelich (Staffel 1–3)
Nebenfiguren
Buzz Belmondo
Buzz
Steve Burton
Chris Marian Fuller
Christina Nigra
Lindsay Selkirk
John Roarke
Phil (Staffel 1)
Carl Steven
Quigley Handleman (Staffel 1)
Peter Pitofsky
Peter (Staffel 4)
Tom Nolan
Onkel Mick (Staffel 4)
Tony Crane
Jeff Cummings (Staffel 4)

Mein Vater ist ein Außerirdischer (Originaltitel: Out of This World) ist eine US-amerikanische Sitcom mit Science-Fiction-Elementen, die von 1987 bis 1991 gedreht wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt der Serie steht Evie Garland (Maureen Flannigan), die an ihrem dreizehnten Geburtstag entdeckt, dass sie über die unglaubliche Fähigkeit verfügt, die Zeit anzuhalten und alle Menschen in ihrer Umgebung erstarren zu lassen. Darüber hinaus kann Evie Dinge, an die sie konzentriert denkt, aus dem Nichts erscheinen lassen. Des Rätsels Lösung: Evies Vater Troy ist ein Außerirdischer und hat seiner Tochter diese Fähigkeiten vererbt. Da Troy seinen Heimatplaneten Antareus nicht mehr verlassen darf, kann er nur über einen speziellen Kubus Kontakt zu Evie halten. Von Evies außerirdischer Herkunft und ihren Kräften wissen auf der Erde nur Evies Mutter Donna (Donna Pescow) und ihr Onkel Beano (Joe Alaskey). Für Evie ist es gar nicht so einfach, das Teenagerdasein mit all seinen Tücken und ihre erstaunlichen Fähigkeiten, von denen keiner erfahren darf, unter einen Hut zu bringen.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Sprecher
Evie Ethel Garland Maureen Flannigan Ranja Bonalana
Donna Garland Donna Pescow Evelyn Maron
Troy Garland Burt Reynolds Norbert Gescher
Kyle Applegate Doug McClure Rüdiger Evers (1. Stimme)
Harry Albert Willy Szczecinna (2. Stimme)
Beano Froelich Joe Alaskey Tom Deininger
Buzz Buzz Belmondo Thomas Petruo
Chris Fuller Steve Burton Wolfgang Bahro (1. Stimme)
Charles Rettinghaus (2. Stimme)
Lindsay Selkirk Christina Nigra Bianca Krahl
Mick Tom Nolan Andreas Hosang

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Die Originalstimme des außerirdischen Vaters Troy wurde von Burt Reynolds gesprochen; in der deutschen Fassung übernahm Norbert Gescher die Rolle.
  • Steve Burton, der Chris Fuller spielte, hatte später eine Rolle in der Sciencefiction-Serie Taken, in der es um ein Mädchen geht, deren Urgroßvater ein Alien war. Die Fähigkeiten dieses Mädchens erinnerten in vielen Punkten an Evies (z. B. Zeit anhalten)
  • Während der zweiten Staffel wurde Donna Pescow schwanger. Da man das nicht aus dem Plot erklären konnte, wurden von ihr in dieser Zeit nur Nahaufnahmen gemacht oder sie wurde von Gegenständen verdeckt.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Mein Vater ist ein Außerirdischer startete in den USA am 17. September 1987 und endete am 25. Mai 1991. In Deutschland strahlte RTL alle Folgen von Dezember 1989 bis Mai 1993 aus. Später wurde die Serie auf Super RTL wiederholt und lief dort zuletzt Anfang 2000.

Am 8. November 2011 ist eine deutschsprachige DVD-Box der Serie erschienen. Sie enthält 35 Folgen der Staffeln eins und zwei.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Die Serie bekam 1989 einen Young Artist Award in der Sparte „Beste Familienserie außerhalb der Hauptsendezeit“. Zudem erhielt Christina Nigra, die Lindsay Selkirk spielt, 1990 einen Young Artist Award in der Sparte „Beste junge Hauptdarstellerin in einer Serie außerhalb der Hauptsendezeit“.

Weblinks[Bearbeiten]