Międzybrodzie Bialskie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Międzybrodzie Bialskie
Międzybrodzie Bialskie führt kein Wappen
Międzybrodzie Bialskie (Polen)
Międzybrodzie Bialskie
Międzybrodzie Bialskie
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Schlesien
Landkreis: Żywiec
Gmina: Czernichów
Geographische Lage: 49° 47′ N, 19° 12′ O49.787519.194444444444Koordinaten: 49° 47′ 15″ N, 19° 11′ 40″ O
Höhe: 320–600 m n.p.m
Einwohner: 2800
Postleitzahl: 34-312
Telefonvorwahl: (+48) 33
Kfz-Kennzeichen: SZY
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW948 ŻywiecKęty
Nächster int. Flughafen: Krakau-Balice

Międzybrodzie Bialskie [mjɛnd͡zɨˈbrɔd͡ʑɛ ˈbjalskjɛ] ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Schlesien im Powiat Żywiecki. Das Dorf ist Teil der Gemeinde (gmina) Czernichów.

Geografische Lage[Bearbeiten]

Das Dorf liegt im Süden Polens. 30 Kilometer südlich von Międzybrodzie Bialskie befindet sich die Staatsgrenze zur Slowakei, 30 Kilometer südwestlich die Grenze zu Tschechien. Das Dorf liegt am Ufer des Międzybrodzier Stausees Jezioro Międzybrodzkie, ein beliebtes Ausflugsziel. 1975–1998 gehörte der Ort zur Woiwodschaft Bielsko-Biała. Die Mienzÿ Brodzie vom Jahre 1787[1].

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In Międzybrodzie Bialskie befand sich ein Erholungsheim namens Solahütte (wohl nach dem Fluss Soła benannt). Die Solahütte wurde während der Zeit des Nationalsozialismus von Mitgliedern der SS genutzt. Dieses Urlauberheim wurde von einem Häftlingskommando des KZ Auschwitz 1942 unter der Leitung von Franz Hößler erbaut.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten]

  • Adam Wykręt (* 1945), Politiker, seit 2007 Abgeordneter im Sejm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Międzybrodzie Bialskie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erste Militärische Aufnahme (-1787)