Michael Del Zotto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Michael Del Zotto Eishockeyspieler
Michael Del Zotto
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Juni 1990
Geburtsort Stouffville, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 96 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #4
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 1. Runde, 20. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
2005–2006 Markham Waxers
2006–2009 Oshawa Generals
2009 London Knights
2009–2014 New York Rangers
2012 Rapperswil-Jona Lakers
seit 2014 Nashville Predators

Michael Del Zotto (* 24. Juni 1990 in Stouffville, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyverteidiger italienischer Abstammung[1], der seit 2014 bei den Nashville Predators in der National Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Michael Del Zotto begann seine Karriere 2005 bei den Markham Waxers in einer unterklassigen Juniorenliga in Ontario. Vor allem durch seine 30 Tore und 90 Assists konnte er auf sich aufmerksam machen und wechselte im Sommer 2006 in die kanadische Juniorenliga Ontario Hockey League zu den Oshawa Generals, welche ihn zuvor bei der OHL Priority Selection ausgewählt hatten. Für die Oshawa Generals spielte er zweieinhalb Jahre bis Januar 2009. Dies führte dazu, dass der Titelaspirant, die London Knights, ihn zusammen mit John Tavares und Daryl Borden verpflichteten, um die Meisterschaft der OHL zu erringen. Im Halbfinale der Saison 2008/09 gegen die Windsor Spitfires unterlagen sie jedoch in der Best-of-Seven Serie mit 4:1, wobei alle Spiele erst in der Verlängerung entschieden wurden.

Zuvor war der Verteidiger im NHL Entry Draft 2008 in der ersten Runde an 20. Stelle von den New York Rangers ausgewählt worden, die ihn im Mai 2009 zur Unterschrift unter seinen ersten NHL-Vertrag brachten. 2012 spielte Del Zotto während des NHL Lockouts bei den Rapperswil-Jona Lakers. Im Januar 2014 wurde er von den New York Rangers zu den Nashville Predators transferiert, die im Gegenzug den Verteidiger Kevin Klein erhielten.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Markham Waxers OPJHL 73 30 90 120 90
2006/07 Oshawa Generals OHL 64 10 47 57 78 9 3 9 12 14
2007/08 Oshawa Generals OHL 64 16 47 63 82 15 2 6 8 38
2008/09 Oshawa Generals OHL 34 7 26 33 48
2008/09 London Knights OHL 28 6 24 30 30 14 3 16 19 18
2009/10 New York Rangers NHL 80 9 28 37 32
2010/11 New York Rangers NHL 47 2 9 11 20
2010/11 Connecticut Whale AHL 11 0 7 7 8
2011/12 New York Rangers NHL 77 10 31 41 36 20 2 8 10 12
2012/13 Rapperswil-Jona Lakers NLA 9 2 5 7 10
2012/13 New York Rangers NHL 46 3 18 21 18 12 1 1 2 8
2013/14 New York Rangers NHL 42 2 9 11 10
2013/14 Nashville Predators NHL 25 1 4 5 8
NLA gesamt 9 2 5 7 10
OPJHL gesamt 73 30 90 120 90
OHL gesamt 190 39 144 183 238 38 8 31 39 70
AHL gesamt 11 0 7 7 8
NHL gesamt 317 27 99 126 124 32 3 9 12 20

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2010 Kanada WM 5 0 0 0 0
Herren gesamt 5 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. beyondtheblueshirts.com, Interview with Michael Del Zotto