Montgomery Blair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montgomery Blair

Montgomery Blair (* 10. Mai 1813 im Franklin County, Kentucky; † 27. Juli 1883 in Silver Spring, Maryland) war ein US-amerikanischer Politiker aus dem US-Bundesstaat Maryland. Er war Mitglied des Kabinetts von Abraham Lincoln während des Bürgerkrieges.

Werdegang[Bearbeiten]

Montgomery Blair, Sohn von Francis Preston Blair, ältester Bruder von Francis Preston Blair, Jr. und Cousin von B. Gratz Brown, wurde am 10. Mai 1813 in Kentucky geboren. Sein Vater war ein Redakteur beim Washington Globe und eine bedeutende Figur in der Demokratischen Partei während der Jacksonian Epoche. Montgomery graduierte 1835 an der United States Military Academy, jedoch verließ er nach einem Jahr, wo er in dem Seminolenkrieg kämpfte, die Army, studierte Jura und begann dann in St. Louis, Missouri zu praktizieren. Er war zwischen 1839 und 1843 als Bundesstaatsanwalt tätig. Ferner war er zwischen 1834 und 1849 Richter am Court of Common Pleas. Blair zog 1852 nach Maryland, wo er als Jurist vorwiegend am United States Supreme Court praktizierte. Er war auch zwischen 1855 und 1858 ein United States Solicitor am Verwaltungsgericht (Court of Claims) und tat sich mit George T. Curtis als Syndikus für die Klagepartei in dem Dred Scott v. Sandford Fall von 1857 zusammen.

Die Blairs, wie viele andere nationalistische Demokraten, jedoch ungewöhnlich für Politiker der Grenzstaaten, hatten die Demokratische Partei unmittelbar nach dem Kansas-Nebraska Act verlassen und wurden danach die Gründungsväter der neuen Republikanischen Partei. 1860 nahm Montgomery Blair aktiv an der Präsidentenkampagne von Abraham Lincoln teil. Nach der erfolgreicher Wahl von ihm war er dann von 1861 bis September 1864 in dessen Kabinett als Postmaster General tätig. Als Folge von der Feindseligkeit seitens der Radical Republican Fraktion, die mit ihm vereinbarten, dass Blairs Rücktritt der Rücknahme von John C. Frémonts Name als Kandidat für die Präsidentschaftskandidatur jenes Jahres folgen sollte, trat er von seinem Posten zurück. Unter seiner Administration waren solche Reformen und Verbesserungen wie die Einrichtung der freien Stadtanlieferung, die Annahme eines Zahlungsanweisungssystems und der Gebrauch der Eisenbahnpostwaggons eingerichtet worden, wobei das letzte von George B. Armstrong († 1871) aus Chicago empfohlen worden, der von 1869 bis zu seinem Tod der General Superintendent des United States Railway Mail Service war.

Wegen der unterschiedlichen Ansichten mit der Republikanischen Partei bezüglich der Reconstructionspolitik, gab Blair seiner Anhänglichkeit zu der Demokratischen Partei nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg nach, zusammen mit seinem Bruder, der dann 1868 für den Posten des demokratischen Vizepräsidenten kandidierte.

Sein Landsitz im heutigen Silver Spring, Maryland wurde Falkland genannt. Er wurde dann während des Kriegs durch die konföderierten Truppen verbrannt. Blair verstarb in Silver Spring. Er war mit einer Mary Woodbury verheiratet, Tochter von Levi Woodbury. Sie sind die Urgroßeltern des Schauspielers Montgomery Clift.

Lincoln abgebildet mit seinem Kabinett bei der ersten Lesung des Emanzipationsentwurfs am 22. Juli 1862.

Arbeiten[Bearbeiten]

  • Speech on the Causes of the Rebellion (1864)

Ehrungen[Bearbeiten]

  • Montgomery Blair High School in Silver Spring, Maryland

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]