Montigny-en-Ostrevent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montigny-en-Ostrevent
Wappen von Montigny-en-Ostrevent
Montigny-en-Ostrevent (Frankreich)
Montigny-en-Ostrevent
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Douai
Kanton Douai-Sud
Gemeindeverband Communauté de communes Cœur d’Ostrevent.
Koordinaten 50° 22′ N, 3° 11′ O50.36753.1877777777778Koordinaten: 50° 22′ N, 3° 11′ O
Höhe 18–40 m
Fläche 5,42 km²
Einwohner 4.841 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 893 Einw./km²
Postleitzahl 59182
INSEE-Code
Website http://www.montigny-en-ostrevent.com

Lage von Montigny-en-Ostrevent in Kanton und Arrondissement
.

Montigny-en-Ostrevent ist eine französische Gemeinde mit 4841 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört zum Arrondissement Douai und zum Kanton Douai-Sud.

Nachbargemeinden von Montigny-en-Ostrevent sind Pecquencourt im Nordosten, Masny im Südosten, Loffre im Süden, Guesnain im Südwesten, Sin-le-Noble im Westen und Lallaing im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 5657 5756 5660 5489 5452 4848 4785

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Felix Lambrecht (1819-1871), Politiker, Erbauer von Schloss Montigny
  • Albert Calmette (1863-1933), Arzt und Bakteriologe, kaufte 1904 21 Hektar vom Besitz Felix Lambrechts, um ein Tuberkulose-Sanatorium zu errichten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Montigny-en-Ostrevent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien