Moyna MacGill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moyna MacGill (bürgerlich Charlotte Lillian McIldowie * 10. Dezember 1895 in Belfast; † 25. November 1975 in Los Angeles) war eine irische Schauspielerin und Mutter der berühmten Schauspielerin Angela Lansbury.

Moyna MacGill (r.) mit ihrer Tochter Angela.

Privatleben[Bearbeiten]

Charlotte Lillian McIldowie war die Tochter eines Rechtsanwaltes, der auch als Direktor der Belfaster Oper fungierte. MacGill war insgesamt zwei mal verheiratet. Zuerst 1919 mit dem Autor Reginald Denham. Die Ehe hielt bis 1924 und daraus entstammte eine Tochter, Isolde (*1919 † 1987), die erste Ehefrau von Sir Peter Ustinov. 1924 heiratete sie den Holzhändler Edgar Lansbury. Mit ihm hatte sie drei Kinder, Angela (* 1925) und die Zwillinge Bruce (*1930) und Edgar Lansbury jr.(*1930) . Edgar Lansbury starb 1935 im Kreise seiner Familie. Monya Macgill verstarb 1975 wenige Wochen vor ihrem 80 Geburtstag an Lungenkrebs. Ihre Asche wurde auf dem Ärmelkanal verstreut.

Karriere als Schauspielerin[Bearbeiten]

MacGill debütierte 1918 am Londoner West End. Ihr Manager Gerald du Maurier empfahl ihr, sich den Künstlernamen Moyna MacGill zuzulegen.

Nach vielen Jahren am Theater wanderte sie, nach dem frühen Tod ihres zweiten Mannes, mit ihren Kindern in die Vereinigten Staaten von Amerika aus. Von dort begann auch ihre Karriere im Film. Ihre Rollen beschränkten sich meistens auf Nebenrollen. Sie war u.A. neben Stars wie Joan Fontaine, Margaret Hamilton und Guy Madison zu sehen. In dem Film Das Bildnis des Dorian Gray spielte sie 1945 zusammen mit ihrer Tochter. Für den späteren Film-, Fernseh- und Musicalstar bedeutet das der große Durchbruch und die zweite Oscarnominierung. Ab den 1950er Jahren war sie vor allem in einmaligen Auftritten in verschiedenen Fernsehserien zu sehen.

Zuletzt war MacGill in den Film My fair Lady zu sehen, bevor sie sich zur Ruhe setzte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten]

In der Serie Mord ist ihr Hobby gab es eine Figur der West-End-Darstellerin Emma McGill, die von Angela Lansbury gespielt wurde. Zum ersten mal trat diese Figur zum 40 jährigen Jubiläum des Leinwanddebuts von Angela Lansbury auf.

Weblinks[Bearbeiten]