Muckenseebach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muckenseebach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Muckenseebach oberhalb des Muckensees

Muckenseebach oberhalb des Muckensees

Daten
Gewässerkennzahl DE: 238365312
Lage Baden-Württemberg
  Ostalbkreis
Flusssystem Rhein
Abfluss über Rems → Neckar → Rhein → Nordsee
Quelle nördlich von Lorch-Oberkirneck
48° 47′ 11,67″ N, 9° 41′ 41,52″ O48.7865759.6948666666667410
Quellhöhe ca. 410 m ü. NN[1]
Mündung bei Lorch gegenüber von Kloster Lorch in die Rems48.7970777777789.7021888888889285Koordinaten: 48° 47′ 49,48″ N, 9° 42′ 7,88″ O
48° 47′ 49,48″ N, 9° 42′ 7,88″ O48.7970777777789.7021888888889285
Mündungshöhe unter 285 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 125 m
Länge 1,4 km[2]
Einzugsgebiet ca. 1,2 km²[3]

Der Muckenseebach ist ein 1,4 km langer Hangbach der Rems, der in Lorch im Ostalbkreis im östlichen Baden-Württemberg von links und Süden in die mittlere Rems mündet.

Geographie[Bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten]

Der Muckenseebach entspringt in mehreren Quellästen im oberen Saum des Ziegelwalds nördlich-unterhalb des Weilers Oberkirneck von Lorch auf der linken Remstal-Randhöhe. Er fließt zunächst in nordöstlicher Richtung durch den genannten Hangwald, vor dem unteren Waldrand dann rechts am 0,2 ha[4] großen Muckensee vorbei. Danach tritt er in eine Verdolung ein,in der er auf Nordkurs die vierspurige Bundesstraße 29 unterquert und unter dem Bundesstraßenzubringer durchs bebaute Gebiet von Lorchbis zur Flussbrücke läuft und an dieser schließlich von links in die mittlere Rems mündet.

Einzugsgebiet[Bearbeiten]

Der Muckenseebach hat ein Einzugsgebiet von etwa 1,2 km², das außer einem kleinen Mündungskeil in der flachen Aue des Remstals dessen linken Hang bis zum oberen Hangknick bei Oberkirneck einnimmt. Es grenzt im Osten und Südosten an das Einzugsgebiet des Beutenbachs, der etwas oberhalb in den Neckarzufluss Rems mündet. Jenseits der Wasserscheide im Südwesten entspringt der Marbach, der über die Fils ebenfalls in den Neckar entwässert. Im Nordwesten konkurriert der dem Mückenseebach nach Charakter recht ähnliche, aber etwas kleinere Steindobelbach wiederum zur Rems.

Der höchste Punkt liegt an der südlichen Wasserscheide auf 451,1 m ü. NN etwas südlich von Oberkirneck. Im Bereich der ganzen linken Randebene des Remstals läuft sie über teils nur flache Aufwölbungen auf allermeist über 445 m ü. NHN. Die Mündung auf der flachen Remstalsohle liegt unter 285 m ü. NHN. Mehr als die Hälfte des Einzugsgebiets sind waldbestandener Hang, über diesem liegt in Kammnähe der Weiler Oberkirneck in offener, meist beackerter Flur fast ganz im Einzugsgebiet. Neben dem Muckensee steht ein kleiner Wohnplatz von Lorch gleichen Namens im Muldenauslauf ins Remstal, in dem der kleine Mündungskeil des Bacheinzugsgebietes ganz in der Lorcher Siedlungszone liegt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Topographische Karte 1:25.000 Baden-Württemberg, als Einzelblatt Nr. 7224

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Höhe nach dem Höhenlinienbild auf dem Hintergrundlayer Topographische Karte des Online-Kartenservers der LUBW. Siehe bei den →Weblinks.
  2. Länge nach dem Layer Gewässernetz (AWGN) des Online-Kartenservers der LUBW.
  3. Einzugsgebiet abgemessen auf dem Hintergrundlayer Topographische Karte des Online-Kartenservers der LUBW.
  4. Seefläche nach dem Layer Stehendes Gewässer des Online-Kartenservers der LUBW.

Weblinks[Bearbeiten]