Mullingar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mullingar
Mullingar (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 53° 31′ 22″ N, 7° 20′ 17″ W53.522777777778-7.3380555555556Koordinaten: 53° 31′ 22″ N, 7° 20′ 17″ W
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Leinster
Grafschaft Westmeath
Höhe 101 m
Fläche 22,9 km²
Einwohner 20.103 (Census 2011-04-10)
Dichte 879 Ew./km²
Telefonvorwahl +353 / 44
Webseite www.mullingar.ie (englisch)

Mullingar (irisch An Muileann gCearrdie windschiefe Mühle) ist die Hauptstadt des County Westmeath in der irischen Provinz Leinster. Außerdem ist die Stadt Sitz des römisch-katholischen Bistums Meath. Die Einwohnerzahl beträgt 20.103 (2011).[1]

Bis 2003 hatte Mullingar einen bedeutenden Viehmarkt.

In der Umgebung von Mullingar gibt es einige Seen, den Lough Owel, Lough Lene und den Lough Ennel, die vor allem bei Anglern sehr beliebt sind. Einer der Hauptexportartikel der Stadt sind Zinnwaren. Der Export nimmt seit einigen Jahren zu.

Verkehr[Bearbeiten]

Mullingar liegt an der Nationalstraße N 4, 79 km von Dublin entfernt. Außerdem wird die Stadt von Bus Éireann, der irischen Eisenbahn und von Nahverkehrsgesellschaften bedient.

Kathedrale Mullingar

Gebäude[Bearbeiten]

Die Kathedrale Christ the King (Christkönig) wurde im Jahr 1933 begonnen und 1936 fertiggestellt. Die feierliche Konsekration fand 1939 statt. Auf Bitte von Papst Pius XI. wurde ihr als erster Kathedrale weltweit der Name Christkönig gegeben.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mullingar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten]

  1. www.citypopulation.de