Nederlandse Omroep Stichting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelles Logo

Die Nederlandse Omroep Stichting (NOS / dt.: Niederländische Rundfunkstiftung) ist eine Rundfunkanstalt innerhalb des Publieke Omroep, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Niederlande. NOS war früher der Name des Publieke Omroep selbst.

Die NOS ist der durch die niederländische Regierung beauftragte öffentlich-rechtliche Zulieferer für die Nachrichten, Sportnachrichten, Sendungen aus dem Parlament, Sendungen zu aktuellen Ereignissen und dem Wetter auf den Fernsehsendern Nederland 1, Nederland 2 und Nederland 3 und dem Radiosender Radio 1 des Publieke Omroeps. Die NOS ist kein eigenständiger Fernseh- oder Radiosender.

Außerdem ist die NOS auch für die Nachrichten des Internetangebotes und des Teletextes des Publieke Omroep zuständig und produziert auch die Seite Nos.nl. Die NOS produziert auch den digitalen Sender Journaal 24 des Internetangebots Nederland 4. Diverse Programme wie die Nachrichten werden auch über Satellit im Rahmen des belgisch-niederländischen Senders BVN ausgestrahlt.

Folgende Sendungen werden von der NOS produziert:

  • NOS Journaal
  • NOS op 3
  • NOS Jeugdjournaal
  • NOS Evenementen
  • Nieuwsuur
  • NOS Studio Sport
  • NOS Studio Voetbal
  • NOS Studio Sportzomer
  • NOS Sportjournaal
  • NOS Den Haag Vandaag

Seit dem 17. Dezember 2005 heißen auch die Hörfunk-Nachrichten NOS Journaal. Vorher war der Name NOS Radionieuws. Ab dann wurde auch der Name NOS in jeder Sendung verwendet.

Toningenieure des NOS-Rundfunks entwickelten auch ein Hauptmikrofonsystem für die Tonaufnahme in Äquivalenzstereofonie (gemischter Stereofonie) für Stereo-Lautsprecherwiedergabe, das unter dem Namen NOS-Stereosystem bekannt wurde.

Der niederländische Auslandsdienst Radio Nederland Wereldomroep (RNW) gehört selbst nicht zu NOS. Er wird vom niederländischen Staat getragen. Seit 2010 wurde jedoch die Zusammenarbeit zwischen RNW und dem Inlandsrundfunk NOS verstärkt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andy Sennitt: RNW to increase cooperation with NOS. in: Media Network. 23. März 2010. Abgerufen am 12. Mai 2012.