Algemene Vereniging Radio Omroep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelles Logo
Modell der ehemaligen AVRO Studios Hilversum

Die Algemene Vereniging Radio Omroep (AVRO; deutsch Allgemeine Rundfunkvereinigung) ist eine niederländische Rundfunkgesellschaft und der älteste Hörfunksender der Niederlande. Die ursprüngliche politische Ausrichtung der AVRO war liberal.

Am 8. Juli 1923 wurde die Hilversumsche Draadlooze Omroep gegründet, sie änderte aber bald darauf ihren Namen in Algemeene Nederlandsche Radio Omroep. Die ANRO fusionierte am 28. Dezember 1927 mit der Nederlandsche Omroep Vereeniging zur Algemeene Vereeniging Radio Omroep (AVRO). Direktor in der damaligen Zeit war Willem Vogt. In den ersten Jahren wurden ausschließlich Hörfunksendungen ausgestrahlt, als die Niederlande am 2. Oktober 1951 offiziell das Fernsehen einführte, war AVRO einer der vier ersten Fernsehanbieter.

Die AVRO ist verantwortlich für die niederländischen Beiträge beim Junior Eurovision Song Contest. 2007 richtete sie den JESC in Rotterdam aus, 2012 in Amsterdam.

Die AVRO sponserte ein 1938 ausgetragenes Schachturnier der Weltspitze, welches nach ihr als AVRO-Turnier benannt wurde.

Die AVRO produziert u.a. ein politisches Magazin "EenVandaag", welches niederländische und europäische Themen mit Kurzberichten beleuchtet, die dann anschließend von zwei Politikern und einem Moderator diskutiert werden. Die Popmusik Sendung "TOPPOP" wurde über die Grenzen der Niederlande bekannt. Die Sendung gab es vom 22. September 1970 bis 27. Juni 1988 im Fernsehen auf Nederland 2 und als "Toppop radio" auf Hilversum 3. Seit September 2012 gibt es eine Neuauflage unter dem Namen "Toppop3" auf Nederland 3.

Weblinks[Bearbeiten]