Nigel Terry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nigel Terry (* 15. August 1945 in Bristol, Gloucestershire) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Als Sohn eines Royal Air Force-Piloten wurde der Schauspieler unter dem Namen Peter Nigel Terry kurz nach Ende des Krieges in Bristol geboren. Bald darauf zog seine Familie nach Truro, Cornwall, wo Terry die Truro School besuchte. Während seiner Schulzeit entdeckte er sein Interesse an der Schauspielkunst. Nachdem Terry unter anderem kurze Zeit in der Forstwirtschaft tätig gewesen war, trat er auf Anraten seiner Eltern dem National Youth Theatre bei. 1963 absolvierte er eine Ausbildung zum professionellen Schauspieler an der Londoner Central School of Speech and Drama.

Terry begann seine Karriere auf Theaterbühnen in Oxford und seiner Geburtsstadt Bristol und zählt bis heute zu den anerkanntesten Theaterschauspielern Englands. Er argierte oft in Produktionen der Royal Shakespeare Company und trat in bekannten Theatern wie dem Bristol Old Vic und dem Royal Court Theatre in London auf. Terry gab sein Kinodebüt 1968 an der Seite von Peter O'Toole und Katharine Hepburn in Der Löwe im Winter. Seine bekannteste Filmrolle spielte er 1981 unter der Regie von John Boorman als König Artus in Excalibur. Dies war nach Der Löwe im Winter erst seine zweite Kinorolle.

Nigel Terry begann in den 1980er Jahren eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem britischen Regisseur Derek Jarman, die erst durch den frühen Tod des Regisseurs beendet wurde. So verkörperte er 1986 in Jarmans Filmbiografie Caravaggio den Titelcharakter. Weitere Auftritte in verschiedenen Filmen und Fernsehproduktionen schlossen sich an. Unter anderem hatte Terry Gastauftritte in namhaften Serien wie Highlander und Doctor Who. 2004 verkörperte er in Wolfgang Petersens Historienepos Troja in einer Nebenrolle den trojanischen Hohepriester.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]