Nokia Lumia 800

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nokia Lumia 800
Nokia Lumia 800
Hersteller Nokia
Veröffentlichung 26. Oktober 2011
Technische Daten
Anzeige 3,7 Zoll, 800 × 480 Pixel Auflösung, kapazitiver Touchscreen mit AMOLED-Bildschirm mit ClearBlack-Technologie
Digitalkamera 8 Megapixel mit Carl-Zeiss-Optik mit f/2.2-Blende, Dual-LED-Blitz, Kamerataste, Weitwinkelobjektiv, HD-Aufnahme mit 720p und 30 fps
Frontkamera ohne
Betriebssystem Windows Phone 7.8
(ursprünglich ausgeliefert mit Version 7.5 „Mango“)
Prozessor Qualcomm MSM8255 Scorpion (Snapdragon) 1,4 Ghz
RAM 512 MB
Interner Speicher 16 GB
Speicherkarte ohne
Sensoren

Näherungssensor, Umgebungslichtsensor, Kompass (Magnetometer), 3D-Beschleunigungssensor

SAR-Wert

0,94 W/kg

Konnektivität
Mobilfunknetze

EDGE Klasse B, GPRS Klasse B, HSUPA Kat. 6, 5,76 MBit/s, HSDPA Kat. 10, 14,4 MBit/s, Dual Transfer Mode (MSC 32), GSM 850, 900, 1800, 1900, WCDMA 850, 900, 1900, 2100

Weitere Funkverbindungen

WLAN 802.11 b/g/n, USB 2.0 via MicroUSB, Bluetooth 2.1 + EDR und A2DP, UKW-Empfänger, GPS, A-GPS, CellID, SA-GPS, WLAN-Positionsbestimmung

Anschlüsse

3,5-mm-AHJ-Anschluss

Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Akku, BV-5JW, 3,7 V, 1450 mAh (5,5 Wh)
Wechselbar nein
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 335 Std. (GSM)
max. 265 Std. (UMTS)
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 13 Std. (GSM)
max. 9,5 Std. (UMTS)
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 116 mm × 61 mm × 12 mm
Gewicht 142 g
Besonderheiten

Grafikprozessor: Adreno 205 GPU

Das Nokia Lumia 800 ist ein Smartphone der Lumia-Serie des finnischen Herstellers Nokia. Es ist das erste Nokia-Mobiltelefon mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 von Microsoft, das bei Nokia langfristig die Symbian-Plattform ablösen soll. Nokia erhoffte sich mit dem Gerät eine Rückeroberung verlorener Marktanteile und Microsoft eine Etablierung seines Betriebssystems als drittes großes System neben Android von Google und iOS von Apple.[1]

Funktionen[Bearbeiten]

Das Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat und die Kamera des Lumia 800 wurden aus dem Nokia N9 übernommen; es ist jedoch keine Frontkamera für Bildtelefonie vorhanden. Das 3,7 Zoll (9,4 cm) große AMOLED-Display mit Nokias ClearBlack-Technologie besteht aus besonders kratzfestem, gewölbtem Gorilla-Glas und soll eine gute Lesbarkeit im Freien bieten. Die CPU des Typs Snapdragon MSM8255 Scorpion wird mit 1,4 GHz Taktfrequenz betrieben. Es stehen 512 MB Arbeitsspeicher sowie ein 16 GB großer Massenspeicher zur Verfügung; ein Speicherkartensteckplatz ist nicht vorhanden.[2] Die integrierte 8-Megapixel-Kamera mit einer Carl-Zeiss-Optik löst schnell aus und soll durch einen Dual-LED-Blitz auch bei unzureichenden Lichtverhältnissen gute Fotos erzeugen.

Im Lumia 800 können nur Micro-SIM-Karten eingesetzt werden. Die Ladedauer des Akkus beträgt rund 2 Stunden.[3]

Als erstes Windows-Phone-7-Smartphone besitzt das Lumia 800 mit Nokia Drive eine kostenlose vollwertige Navigationssoftware; das Kartenmaterial kann für 180 Länder direkt auf das Gerät geladen werden; zur Navigation war dennoch – im Gegensatz zur Symbian-Version „Nokia Maps“ – eine Internetverbindung notwendig; auch fehlen Funktionen wie Verkehrsinformationen, Fahrspurassistent oder POI-Anzeige.[4] Seit der Version 2.0 vom März 2012 ist die Navigation komplett offline nutzbar; weiterhin sind damit auch Funktionen wie ein Fahrspurassistent und die Anzeige der Tempolimits verfügbar.[5][6]

Der „Mix-Radio“-Dienst, ein Internetradio, bei dem man zum nächsten Song weiterspringen kann, ist seit Mai 2012 in Deutschland verfügbar.

Auch das Tethering wird seit Mai 2012 von Nokia Lumia 800 und Nokia Lumia 710 durch ein Update unterstützt.[7]

Einführung und Verkauf[Bearbeiten]

Das Lumia 800 wurde gemeinsam mit dem Nokia Lumia 710 am 26. Oktober 2011 auf der Hausmesse Nokia World in London vorgestellt.[8] Das Lumia 800 ist seit 15. November 2011 in Deutschland zunächst in der Farbe Schwarz, später in Cyan, Fuchsia (Magenta) und in Weiß erhältlich. Die Deutsche Telekom nahm als erster Mobilfunkanbieter Vorbestellungen entgegen.[9] Nokia stattet alle Windows-Phone-Handys mit den Anwendungen Nokia Drive und Nokia Musik aus. Knapp zwei Wochen nach Verkaufsstart war das Lumia 800 in Großbritannien ausverkauft,[10] während es Vodafone Deutschland zunächst gar nicht ins Sortiment aufnahm.[11]

Kritik[Bearbeiten]

Nutzer bemängeln teilweise eine zu kurze Akkulaufzeit des Gerätes; Nokia veröffentlichte zwei Software-Updates, mit denen dies verbessert worden ist;[12] seit Januar 2012 sind diese Updates verfügbar.[13] Im März 2012 wurde ein weiteres Update veröffentlicht, das zunächst nur in Asien und Großbritannien verfügbar war.[14] Updates müssen generell über Microsofts Zune eingespielt werden. Die bei Symbian möglichen Aktualisierungen Over-the-Air (OTA) sind bei Windows Phone derzeit nicht möglich.[15]

Für das Lumia 800 ist keine Speichererweiterung mittels SD-Karte möglich, und es ist weder ein HDMI-Ausgang noch ein analoger Videoausgang noch USB-OTG vorhanden. Auch kann der Gerätespeicher bei Anschluss an einen Computer nicht als externes Laufwerk genutzt werden. Damit verfügt das Gerät über deutlich weniger Erweiterungsmöglichkeiten und Schnittstellen als einige bisherige Symbian-Modelle. Auch das bei nahezu allen Windows-Phone-Geräten verfügbare Tethering wurde vom Lumia 800 zunächst nicht unterstützt[13] und erst im Mai 2012 durch ein Update nachgerüstet[7].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nokia Lumia 800 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nokias erstes Windows-Phone-Modell : Lumia 800 soll angreifen. n-tv, 11. November 2011
  2. Device details Nokia Lumia 800 bei Nokia Developer, abgerufen am 30. November 2011.
  3. Sebastian Griesbach: Test: Nokia Lumia 800. Wende mit Windows. Test bei heise online vom 10. November 2011.
  4. Achim Barczok: Das muss Kacheln! Smartphones mit Windows Phone 7.5 ab 300 Euro. Meldung in der c't 4-2012 vom 30. Januar 2012, S. 30.
  5. Nokia Drive: Update setzt auf volle Offline-Navigation. Meldung bei Chip.de vom 21. März 2012.
  6. Denise Bergert: Update: Nokia Drive 2.0 bringt Offline-Navigation auf Windows Phone. Meldung bei PC-Welt vom 15. März 2012.
  7. a b Markus Weidner: Nokia Lumia 800 bekommt mit Tango-Update auch Tethering. Meldung bei teltarif.de vom 8. Mai 2012.
  8. Pressemitteilung zum Nokia Lumia 800 auf der Nokia World
  9. Nokia Lumia 800: Nokia enthüllt Windows-Phone-Flaggschiff
  10. Stefan Beiersmann: Nokia: Lumia 800 ist in Großbritannien ausverkauft. Meldung bei zdnet.de vom 25. November 2011.
  11. Jürgen Berke: Smartphone Lumia 800: Vodafone lässt Nokia abblitzen. Meldung in der Wirtschaftswoche vom 14. November 2011.
  12. Akkulaufzeit des Lumia 800 soll verbessert werden. Nokia Lumia 800 bekommt Updates. Meldung bei stern.de vom 25. November 2011.
  13. a b Nokia Lumia 800 erhält ab sofort Software-Update. Meldung bei Teltarif vom 19. Januar 2012.
  14. Nokia Lumia 800: Erneutes Update für Akku-Probleme aufgetaucht.
  15. Nokia Lumia 800: Windows Phone 7 Handy mit extrem kurzer Akkulaufzeit. Meldung bei Preisgenau.de vom 30. November 2011.