Novo Aeroporto Lisboa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novo Aeroporto de Lisboa – Alcochete
BW
Novo Aeroporto Lisboa (Portugal)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code
IATA-Code
Koordinaten
38° 46′ 0″ N, 8° 43′ 35″ W38.766761111111-8.726261111111150Koordinaten: 38° 46′ 0″ N, 8° 43′ 35″ W
50 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 40 km östlich von Lissabon
Straße A2, A12, A13
Bahn Linha do Alentejo, Schnellfahrstrecke Lissabon-Madrid
Nahverkehr Metro Sul do Tejo
Basisdaten
Eröffnung keine bisherigen Baumaßnahmen (Stand 2013)
Betreiber Novo Aeroporto, SA (NAER)
Fläche 3383 ha
Terminals 63 Flugsteige
Kapazität
(PAX pro Jahr)
bis 22 Mio.

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Novo Aeroporto de Lisboa (deutsch: Neuer Flughafen Lissabon, NAL) war ein geplanter Verkehrsflughafens im Großraum der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.[1] Er sollte nach dem bisherigen Stand der Planungen 2017 den alten Flughafen Lissabon-Portela ersetzen oder ergänzen. Dazu ist die Planungsgesellschaft Novo Aeroporto, SA (NAER) gegründet worden. Es war geplant die Bauarbeiten Ende 2010 bis Anfang 2011 zu starten, das Vorhaben wurde von der Regierung Passos Coelho wegen fehlender Finanzmittel auf unbestimmte Zeit verschoben.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Um das steigende Flugaufkommen langfristig bewältigen zu können, wurden Planungen zur Errichtung eines neuen Flughafens außerhalb von Lissabon eingeleitet. Dabei wurden mehrere Möglichkeiten diskutiert: Ein Neubau 45 km nördlich nahe der Gemeinde Ota der Stadt Alenquer, ein Umbau des Militärflugplatzes Base Area Nr. 6 bei Samouco oder Umbau/Erweiterung des bestehenden Flughafens Portela.

Am 8. Mai 2008 wurde schließlich offiziell bekannt gegeben, dass größtenteils das Militärschießgelände Campo de Tiro Alcochete (CTA) der Força Aérea Portuguesa auf der östlichen Tejoseite nördlich von Alcochete Standort werden soll. Ausschlaggebend war unter anderem eine bereits gut vorhandene Infrastruktur, wie die Anbindung Lissabons über die Vasco-da-Gama-Brücke. Nach der für 2017 geplanten Fertigstellung des neuen Flughafens soll der alte Aeroporto da Portela außer Dienst gestellt und das Gelände anderweitig genutzt werden, was allerdings noch nicht sicher ist. Die Kosten werden auf etwa 4,9 Milliarden Euro geschätzt.[3][4]

Projekt NAL[Bearbeiten]

Der zukünftige supermoderne Grossflughafen wird im Endziel mit insgesamt 4 Start- und Landepisten mit jeweils 4.000 Meter Länge in Nord/Süd-Richtung ausgestattet, 113 Flugzeug-Parkpositionen, außerdem stehen 63 Fluggaststeige, aneinandergereiht an einem x-förmigen Terminal,[5] den Flugpassagieren zur Verfügung. Er ist mit einer Eisenbahnverbindung über eine Zweiglinie, einerseits an die Schnellfahrstrecke Lissabon-Madrid und andererseits an die Linha do Alentejo, bei Pinhal Novo angeschlossen. Deshalb wird auch eine neue dritte Tejo-Brücke notwendig, errichtet zwischen dem Lissabonner Stadtteil Marvila und Barreiro auf der südlichen Tejo-Seite.

Mit Stand von Oktober 2010 ist wegen der Euro-Finanzkrise dieses Vorhaben jedoch derzeit zeitlich zurückgestuft worden.[6] Trotz allen Schwierigkeiten, ist die portugiesische Regierung gegenwärtig dabei, den Planungsprozess im Hinblick auf Auftragsvergabe, Planung, Finanzierung und Exploration, fortzusetzen.[7] Mit der Veröffentlichung einer Umsetzbarkeits-Studie vom Juni 2007[8] und einer Umweltverträglichkeits-Studie[9] im Oktober 2010, wurde dazu ein erster Schritt getan.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Masterplan des neuen Flughafens
  2. Público: 'Sócrates adia investimentos públicos no aeroporto de Lisboa e terceira travessia do Tejo ' News from 8 May 2010, retrieveded 7 October 2010
  3. Forbes: Portugal's new Lisbon airport to be built in Alcochete for 4.9 bln eur Artikel in Forbes Online vom 1. Oktober 2008, aufgerufen am 10. Oktober 2011 (en)
  4. Pläne der Regierung von Portugal, Offizielle Webseite aufgerufen 9. Oktober 2011 (pt)
  5. Plan vom X-förmigen Terminal aufgerufen 10. Oktober 2011
  6. Socrates verschiebt die öffentlichen Investitionen in den Flughafen von Lissabon und die dritte Tejo-Brücke (portugiesisch) Meldung vom 5. Mai 2010 in der Zeitung Público, abgerufen am 7. Oktober 2010
  7. Neuer Flughafen von Lissabon geht weiter Artikel im "Expresso" vom 14. Oktober 2010, aufgerufen am 8. Oktober 2011 (pt)
  8. Confederação da Indústria Portuguesa: Estudos sobre a Implantação do Novo Aeroporto de Lisboa (Machbarkeits-Studie des NAL) (pt; PDF; 12,2 MB) aufgerufen am 9. Oktober 2011
  9. Estudo de Impacte Ambiental do Novo Aeroporto de Lisboa (Umweltverträglichkeitsgutachen des NAL) aufgerufen am 9. Oktober 2011 (pt)

Weblinks[Bearbeiten]