Only One Flo (Part 1)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Only One Flo (Part 1)
Studioalbum von Flo Rida
Veröffentlichung 30. November 2010
Aufnahme 2009–2010
Label Poe Boy Entertainment, Atlantic Records
Format CD, Download
Genre Hip-Hop
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 27:11
Produktion Axwell, DJ Frank E, Dada Life, Infinity, Antario "Tario" Holmes, Dr. Luke, Benny Blanco, Boi-1da, Ester Dean, Los Da Mystro, David Guetta, Frédéric Riesterer, Knobody, Slade, Wayne-O, Mike Caren
Studio Groove Motel (Stockholm, Schweden), Paramount Studios , Conway Recording Studios, Dr. Luke's

(alle Los Angeles, Kalifornien), eyeknowasecret Studios (Brentwood, Kalifornien)

Chronologie
R.O.O.T.S.
(2009)
Only One Flo (Part 1) Wild Ones
(2012)

Only One Flo (Part 1) ist das dritte Studioalbum des US-amerikanischen Rappers Flo Rida. Es erschien im November 2010 auf dem Label Atlantic Records. Auf dem Album wirken etwa Akon, Kevin Rudolf, David Guetta und Ludacris als Features mit.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Album war als erster Teil von zwei Alben geplant, wobei dieser die eher clubfreundlichen Stücke, der zweite mehr Hip-Hop-orientierter sein sollte. Der zweite, als Only One Rida (Part 2) angedacht, wurde allerdings Wild Ones genannt. Es ist das erste Album von Flo Rida, das nicht den Aufkleber Parental Advisory trägt. Zahlreiche Gaststars wirkten mit, am bekanntesten wurden die Kooperationen mit David Guetta bei der ersten Single Club Can’t Handle Me[1] sowie mit Akon bei der dritten Single Who Dat Girl. Das Album verfehlte vielerorts die Charts und erreichte nur in den USA Platz 107 der Billboard 200.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. On and On (feat. Kevin Rudolf) - (3:01)
  2. Turn Around (5,4,3,2,1) - (3:21)
  3. Come with Me - (3:01)
  4. Who Dat Girl (feat. Akon) - (3:19)
  5. 21 (feat. Laza Morgan) - (3:57)
  6. Respirator - (3:23)
  7. Club Can’t Handle Me (feat. David Guetta) - (3:47)
  8. Why You Up in Here (feat. Ludacris, Git Freash undGucci Mane) - (3:20)

Kritik[Bearbeiten]

Das Album erhielt gemischte Kritiken. Auf der Webseite Metacritic.com erzielte das Album einen Durchschnittswert vom 55 von 100 Punkten, basierend auf 6 Kritiken.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.mtv.com/news/articles/1642811/flo-rida-david-guetta-talk-big-single-club-cant-handle-me.jhtml
  2. http://www.billboard.com/#/album/flo-rida/only-one-flo-pt-1/1453924
  3. http://www.metacritic.com/music/only-1-flo-pt-1