Oskar Jerschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oskar Jerschke (* 17. Juli 1861 in Lähn, Schlesien; † 24. August 1928 in Berlin) war ein deutscher Dramatiker.

Leben[Bearbeiten]

Jerschke wurde als Sohn eines Festungsbaumeisters geboren und wuchs im Pfarrhaus seines Onkels auf, bis er mit seinem Vater nach Straßburg übersiedelte. Dort und in Berlin studierte er Jura. Später ließ er sich als Anwalt in Straßburg nieder.

Nach dem 1. Weltkrieg folgte Jerschkes Ausweisung aus dem Elsass und er zog nach Berlin, wo er mit seinem Jugendfreund Arno Holz 1905 die Tragikomödie Traumulus veröffentlichte, die großen Erfolg hatte und später auch verfilmt wurde.

Werke[Bearbeiten]

  • Deutsche Weisen (gemeinsam mit Arno Holz), 1884
  • Mein deutsches Vaterland (1916)

Weblinks[Bearbeiten]