Pňovany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pňovany
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Pňovany (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Plzeň-sever
Fläche: 1842 ha
Geographische Lage: 49° 47′ N, 13° 7′ O49.77888888888913.121666666667425Koordinaten: 49° 46′ 44″ N, 13° 7′ 18″ O
Höhe: 425 m n.m.
Einwohner: 410 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 330 33
Verkehr
Bahnanschluss: 170 (Prag–)Plzeň–Cheb
177 Pňovany–Bezdružice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 3
Verwaltung
Bürgermeister: Miroslav Hůla (Stand: 2013)
Adresse: Pňovany 171
330 33 Město Touškov
Gemeindenummer: 559377
Website: www.pnovany.cz

Pňovany (deutsch erst Piwana, später Neuhof) ist eine Gemeinde in Tschechien, im Okres Plzeň-sever und die nächstgelegene Ortschaft zur Talsperre Hracholusky und dem dortigen Naherholungsgebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort findet im Jahre 1205 seine erste Erwähnung in den Büchern des Klosters Kladruby. Mitten im Ort, gegenüber dem Schloss, befand sich eine jüdische Siedlung, die in Spuren noch erkennbar ist. [2]

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten gehören

  • ein Barockschloss aus der Mitte des 18. Jahrhunderts [3]
  • Kirche der Heiligen Anna, ursprünglich ein gotischer Bau aus dem 14. Jahrhundert
  • jüdischer Friedhof aus dem 19. Jahrhundert

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Pňovany gehören die Ortschaften Rájov, Chotěšovičky, Nový Dvůr.

Eisenbahnverbindung[Bearbeiten]

Trotz seiner geringen Größe hat der Ort zwei Eisenbahnanbindungen. Der Bahnhof Pňovany verbindet die Hauptstrecke 170 (Prag–)Plzeň–Cheb mit der Nebenbahn 177 Pňovany–Bezdružice. Die Entfernung des Bahnhofs zum Ortskern beträgt ca. 5,5 km. Der Haltepunkt Pňovany zastávka liegt in östlicher Richtung auf der Trasse 170 (Prag–)Plzeň–Cheb. Die Entfernung zum Ortskern beträgt ca. 1 km.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)
  2. Fotos und Informationen zum jüdischen Friedhof
  3. Bilder vom Schloss und Hintergrundinformationen (tschechisch)