Žihle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Žihle
Wappen von Žihle
Žihle (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Plzeň-sever
Fläche: 3985 ha
Geographische Lage: 50° 3′ N, 13° 22′ O50.04444444444413.371666666667448Koordinaten: 50° 2′ 40″ N, 13° 22′ 18″ O
Höhe: 448 m n.m.
Einwohner: 1.407 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 331 65
Verkehr
Bahnanschluss: 160 Plzeň–Žatec
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 6
Verwaltung
Bürgermeister: František Procházka (Stand: 2013)
Adresse: Žihle 53
331 65 Žihle
Gemeindenummer: 559695
Website: www.obec-zihle.cz

Žihle ( lat. Vzehl, Zyhel, Zihel, deutsch. Scheles, Schöla, Schöl, Schöles) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt im nördlichen Teil des Bezirkes Plzeň-Nord, ca 40 km nördlich der Stadt Plzeň. Im Dorf Žihle leben 1250 Einwohner und damit die meisten Einwohner der Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten]

Žihle wurde erstmals im Jahre 1238 in einer Tauschurkunde erwähnt. Bei diesem Tausch machte König Wenzel I. den im Jahr 1230 durch das Kloster Plasy erfolgten Kauf von Kožlany rückgängig und tauschte Kožlany gegen Žihle ein. Im Jahr 1268 wurde in Žihle ein Marktplatz gegründet.

Nach den Hussitenkriegen gehörte Žihle dem Uradelsgeschlecht Pflugk und die Stadt wurde im Jahre 1559 von Ferdinand I. von Habsburg gefördert. Im gleichen Jahr wurde an die Stelle, an der eine alten Festung stand, ein Renaissanceschloss gebaut, das bis heute im Dorf steht. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde Žihle 1639 und 1645 durch die schwedische Armee besetzt und niedergebrannt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Hluboka, Kalec, Nový Dvůr, Odlezly, Přehořov und Žihle.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Žihle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)