Pat Roach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick „Pat“ Roach (* 19. Mai 1937 in Birmingham, West Midlands, England; † 17. Juli 2004 ebenda) war ein britischer Wrestler und Filmschauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Pat Roach war mit 196 cm Körpergröße, einem trainierten Körper und türbreiten Schultern ein Hüne und bekam daher den Spitznamen „Bomber“. Unter diesem Namen nahm er auch an zahlreichen europäischen Wrestlingveranstaltungen teil.

Sein Filmdebüt erfolgte 1971 in Stanley Kubricks Uhrwerk Orange, in dessen Abspann er jedoch ungenannt bleibt. Seit diesem Zeitpunkt stand Roach in zahlreichen Spielfilmen, meist in der Rolle von Bösewichten und übermenschlich großen Kriegern, vor der Kamera. So wirkte er in den ersten drei Indiana-Jones-Filmen mit und als Gegenspieler von James Bond in Sag niemals nie. Auch sprach er 1976 für die Rolle des Darth Vader in Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung vor, jedoch konnte ihm David Prowse die Rolle mit Erfolg streitig machen. Als Schauspieler in einer Hauptrolle trat er im Film Willow in der Rolle des General Kael auf.

Parallel zu seiner Arbeit am Film besaß Roach auch ein Fitnessstudio in Birmingham und hatte stets eine gute Beziehung zu seinen Fans. Mit seiner Frau, Doreen Harris, die er 1957 heiratete, hatte er ein Kind. Infolge von Kettenrauchen erkrankte er an Kehlkopfkrebs, an dem er 2004 im Alter von 67 Jahren verstarb.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]