Patrick Anson, 5. Earl of Lichfield

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Patrick John Anson, 5. Earl of Lichfield, kurz: Patrick Lichfield oder Lord Lichfield (* 25. April 1939 in Staffordshire, England; † 11. November 2005 in Oxford) war einer der bekanntesten britischen Fotografen.[1] Er war lange Zeit Hof-Fotograf und schuf einige der bekanntesten Bilder der königlichen Familie. [2]

Leben[Bearbeiten]

Anson war ein Cousin zweiten Grades von Königin Elisabeth II. Seine Mutter Prinzessin Anne von Dänemark war eine Nichte der Mutter der Königin, Elizabeth Bowes-Lyon, der Queen Mum.

Er besuchte zunächst Harrow School und trat dann in die British Army ein. Nachdem er die Royal Military Academy Sandhurst besucht hatte, diente er bis 1962 bei den Grenadier Guards.

Nach seinem Ausscheiden aus der Armee begann Anson zunächst als Assistent von Fotografen, später dann selbst als Fotograf zu arbeiten. Er erarbeitete sich schnell ein eigenes Renommee, wobei ihm der Zugang zur königlichen Familie naturgemäß half. In den 1960er-Jahren wurde er durch erotische Fotografien weltbekannt. Zu seinen berühmtesten erotischen Bildern gehört ein Werbefoto für das Musical Hair, das die nackte Sängerin Marsha Hunt mit einer Afro-Look-Frisur zeigt.

Daneben machte er jedoch auch immer wieder offizielle Fotos der Königsfamilie, so zur Hochzeit des Prince of Wales mit Lady Diana Spencer im Jahre 1981 und zum goldenen Thronjubiläum von Königin Elisabeth im Jahre 2002. Hierdurch war er einer der bekanntesten Fotografen des Vereinigten Königreiches. Ab 1999 wurde er dann zu einem der Pioniere der Digitalfotografie auf der professionellen Ebene.

Wegen seines lockeren Lebensstils und seiner Freundschaft mit zahlreichen Showgrößen war er ein Star der britischen Boulevardpresse. Von 1975 bis 1986 war er mit Lady Leonora Grosvenor, der Schwester von Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster, verheiratet. Sie stammt aus einer der reichsten Familien des Vereinigten Königreiches. Aus der Ehe entstammen drei Kinder, darunter der Titelerbe.

Anson brach am 10. November 2005 bei einem Landausflug mit Freunden aufgrund eines Schlaganfalles zusammen und starb am nächsten Tag in einer Klinik in Oxford.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Patrick Lichfield in THE PEERAGE
  2. Biographie von Patrick Lichfield in der Encyclopedia Britannica
Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas Anson Earl of Lichfield
1960–2005
Thomas Anson