Pearl Aday

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pearl Aday (links)

Pearl Aday (* 1975) ist eine US-amerikanische Musikerin und Sängerin. Sie ist mit dem Gitarristen Scott Ian verheiratet, der Mitglied der Band Anthrax ist, und ist die Adoptivtochter des Sängers Meat Loaf, der sie annahm, als er ihre Mutter, Leslie G. Edmonds, 1979 heiratete. Sie hat eine Halbschwester, Amanda Aday, die 1981 geboren wurde. Pearl Aday ist seit Juni 2011 Mutter eines Sohnes mit dem Namen Revel Young Ian.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Aday besuchte das Emerson College in Boston (Massachusetts) mit dem Schwerpunkt „Kreatives Schreiben“, begann kurz danach jedoch eine musikalische Karriere.

1994 war sie Hintergrund-Sängerin auf der Meat-Loaf-Tournee zum Album Bat out of Hell II: Back Into Hell. Auch auf der darauf folgenden Tournee, die 1996 begann, begleitete sie ihren Vater, bevor sie 1998 festes Mitglied seiner Begleit-Band Neverland Express wurde. 2003 sang sie mit ihrem Vater das Duett Man of Steel auf dem Album Couldn’t Have Said It Better. Der Titel wurde in Großbritannien als Single veröffentlicht

Pearl Aday sang auch auf der New-Tattoo-Tour der Band Mötley Crüe und ist auf der anschließend veröffentlichten DVD Lewd, Crued, and Tattooed zu sehen. Inzwischen hat sie ihre eigene Band, Pearl.

Pearl[Bearbeiten]

Aday ist zurzeit Sängerin ihrer Band Pearl. Der Gruppe gehören die Gitarristen Scott Ian und Jim Wilson, der Bassist Marcus Blake und Schlagzeuger Matt Tecu an. Im März 2008 war Pearl Vorgruppe von Velvet Revolver bei deren Tournee in Großbritannien. Ihr Debütalbum mit dem Titel Little Immaculate White Fox wurde 2009 aufgenommen und erschien 2010 bei Megaforce Records. Es enthielt eine Coverversion des Ike & Tina Turner-Songs Nutbush City Limits, außerdem spielte Ted Nugent Gitarre auf dem Song Check Out Charlie.

Diskografie[Bearbeiten]

Pearl[Bearbeiten]

mit Meat Loaf[Bearbeiten]

Ace Frehley[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Pearl bei Allmusic (englisch). Abgerufen am 4. Juli 2011.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anthrax's „Scott Ian and Wife Pearl Aday Become Parents“ - Noisecreep.com, 20. Juni 2011 (englisch)