Pedro de Mena y Medrano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
de Menas La Dolorosa in der Königlichen Akademie der Schönen Künste San Fernando in Madrid

Pedro de Mena y Medrano, auch Pedro de Mena (* um 1628 in Granada; † 13. Oktober 1688 in Málaga) war ein spanischer Bildhauer des Barock.

Mena y Medrano, dessen genaues Geburtsdatum unbekannt ist, dessen Taufurkunde aber vom 20. August 1628 datiert, absolvierte Mitte der 1650er Jahre eine Ausbildung zum Bildhauer bei Alonso Cano, dem Haupt der Sevillaner Bildhauerschule. Ab 1658 arbeitete er in der spanischen Stadt Málaga, wo er in vier Jahren 40 Holzreliefs am Chorgestühl der Kathedrale (Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación) schuf, die als sehr realistisch und zugleich von tiefer Religiosität geprägt empfunden werden. Weitere bekannte Werke Mena y Medranos sind eine Statue des Heiligen Franziskus von Assisi aus dem Jahre 1663, die in der Kathedrale von Toledo zu sehen ist, sowie die Heilige Maria Magdalena im Museo Nacional de Excultura in Valladolid.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pedro de Mena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien