Perry Saturn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Saturn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Perry Saturn Nitro 1998.jpg
Daten
Ringname(n) The Gargoyle
The Iron Horseman
Perry Saturn
Saturn
Körpergröße 178 cm
Kampfgewicht 106 kg
Geburt 25. Oktober 1966
Lakewood, Ohio, USA
Angekündigt aus Boston, Massachusetts
Trainiert von Killer Kowalski[1]
Mike Hallow
Debüt 1990

Perry Arthur Satullo (* 25. Oktober 1966 in Lakewood, Ohio), besser bekannt unter dem Ringnamen Perry Saturn, ist ein ehemaliger US-amerikanischer Wrestler italienischer Herkunft. Derzeit ist er als Nachwuchstrainer beim Marktführer WWE beschäftigt.

Karriere[Bearbeiten]

Sportlicher Hintergrund und Anfänge[Bearbeiten]

Satullo hat einen sportlichen Hintergrund im Judo und Karate.

Er begann sein Training in der Wrestlingschule von Killer Kowalski. Nachdem Satullo das Training beendet hatte, gab er am 27. Oktober 1990 in der United States Wrestling Association sein Debüt. Es folgten verschiedene Verpflichtungen in Japan und in den USA, z.B. bei der World Wrestling Federation.

Extreme Championship Wrestling / World Championship Wrestling[Bearbeiten]

Im Frühjahr 1995 debütierte Satullo bei ECW. Dort trat er zusammen mit John Kronos als Tag Team, „The Eliminators“, auf. In den Jahren 1996 und 1997 gewannen Satullo und Kronos dreimal die ECW World Tag Team-Titel.

Um seine Drogen- und Medikamentenabhängigkeit zu besiegen, nahm er an einer Drogentherapie teil.

Nach seiner Drogentherapie debütierte Satullo am 3. November 1997 bei World Championship Wrestling. Satullo gewann in diesem Match den WCW World Television Titel von Disco Inferno. Diesen gab er nach einem Monat wieder an Disco Inferno ab.

In der WCW schloss Satullo sich dem Stable Raven's Flock an. Mit diesem fehdete er gegen Chris Benoit und Diamond Dallas Page. Im Mai 1998 begann er eine Fehde zusammen mit Horace gegen seine ehemaligen Stablekollegen.

World Wrestling Federation / Independent[Bearbeiten]

Am 1. Februar 2000 debütierte Satullo in der World Wrestling Federation. Dort bildete er mit Chris Benoit, Dean Malenko und Eddie Guerrero das Stable Radicalz.

Nach der Auflösung des Stables trat Satullo wieder im Einzelbereich auf. Vorwiegend wurde Satullo in der neuen WWF Hardcore Division eingesetzt. Dort durfte er zweimal die WWE Hardcore Championship erringen. Im März 2002 entließ die WWE ihn.

Nach seiner Entlassung trat Satullo bei mehreren Independentligen auf (z.B. World Wrestling All-Stars oder New Japan Pro Wrestling).

NWA Total Nonstop Action Wrestling / Independent[Bearbeiten]

Am 26. März 2003 debütierte Satullo bei NWA Total Nonstop Action Wrestling. Dort wurde er mit zwei ehemaligen ECW-Wrestlern (New Jack und The Sandman) in ein Stable eingebunden. Nach einigen Matches, die meist nach Hardcore-Regeln ausgetragen wurden, verließ er die Promotion wieder.

Ab Mai 2003 trat Saturn wieder bei einigen Independentligen auf. Am 15. September beendete er seine Karriere vorläufig bei New Japan Pro Wrestling.

Ab Oktober 2011 kehrte Satullo für einige Matches bei kleineren Promotions zurück, bevor er ab Oktober 2013 beim Marktführer WWE als Trainer für den Nachwuchsbereich eingestellt wurde.[2][3]

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • Independent Wrestling Federation
  • 2x IWF Light Heavyweight Champion
  • 3x ECW World Tag Team Champion (mit John Kronus)
  • 2x WCW World Tag Team Champion (1x mit Raven und 1x mit Chris Benoit)
  • 1x WCW World Television Champion
  • 1x WWF European Champion
  • 2x WWF Hardcore Champion

Wissenswertes[Bearbeiten]

Bevor er seine Wrestling-Karriere begann, war Satullo zwischen 1984 und 1988 Soldat in der U.S. Army. Im April 2004 wurde er in den Nacken geschossen, als er eine Frau vor einer Vergewaltigung retten wollte. Er bekam im Anschluss eine Metallplatte und mehrere Schrauben eingesetzt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Perry Saturn profile. Online World of Wrestling. Abgerufen am 24. Februar 2011.
  2. [1] Matchdatenbank cagematch.de
  3. [2] News Perry Saturn bei cagematch.de
  4. [3] Cagematch Profil von Satullo